Colin Kaepernick beim privat organisierten Vorspielen an der Charles R Drew ... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesColin Kaepernick beim privat organisierten Vorspielen an der Charles R Drew High School. © 2019 Getty Images

München/Atlanta - Mutiert die Versöhnung zwischen Colin Kaepernick und der NFL zur Schlammschlacht? Der Quarterback ist zum von der NFL organisiertes Vorspielen in Atlanta nicht erschienen, nachdem die Liga das Workout nicht öffentlich austragen wollte.

Das bestätigte die NFL in einer Pressemitteilung. Demnach hat Kaepernick den Termin mit der NFL 30 Minuten vor dem eigentlich geplanten Start abgesagt. Der 32-Jährige forderte zuvor, dass er seine eigenen Receiver, namentlich Brice Butler und Bruce Ellington, beim Workout dabei haben möchte.

Dem entsprach die NFL zwar, jedoch sollte das Workout privat stattfinden. Für den ehemaligen Quarterback der San Francisco 49ers kam dies nicht in Frage.

 

Kaepernick absolviert eigenes Workout

Stattdessen absolviert Kaepernick sein eigenes Workout. Der Quarterback machte an der Charles R Drew High School, etwa eine Stunde vom geplanten Austragungsort, einige Einheiten, die von einem von ihm engagierten Kamerateam aufgezeichnet und bei Youtube live gesendet wurden. Dabei wurde er auch von Carolina Panthers Safety Eric Reid unterstützt.

Die NFL betonte in ihrem Statement, dass sich an Kaepernicks Ausgangslage nichts geändert hat und der Quarterback weiterhin Unrestricted Free Agent ist und von jedem Team verpflichtet werden kann.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020