Russell Wilson hat mit den Seattle Seahawks einen weiteren Schritt in Richtu...Russell Wilson hat mit den Seattle Seahawks einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs gemacht ©

Seattle Seahawks at Philadelphia Eagles 17:9

Fast wäre zum Schluss noch einmal Spannung aufgekommen, als die Philadelphia Eagles 22 Sekunden vor Spielende in die gegnerische Endzone gelangten. Die Two-Point-Conversion misslang dann allerdings genauso wie der darauf folgende Onside Kick.

Insgesamt leisteten sich die Eagles zu viele Fehler. Allein Quarterback Carson Wentz (256 Yards, 1 TD) unterliefen vier Ballverluste – zweimal per Fumble, zweimal per Interception. Besonders übel: Wentz musste Pfiffe von den eigenen Fans über sich ergehen lassen. Trotz einiger erschreckend schwacher Pässe war er allerdings nicht der einzige Schuldige. Die Offensive Line verschaffte ihm keine Zeit. Und die Passempfänger konnten sich nur selten von den Verteidigern lösen.

 

Seahawks-Quarterback Russell Wilson (200 Yards, 1TD, 1 INT, 1 Fumble) genügte eine eher durchschnittliche Leistung, um seiner Mannschaft den Sieg zu sichern. Während die Seattle Seahawks mit einer Bilanz von 9-2 voll auf Playoff-Kurs sind, können die Eagles bei einer Zwischenbilanz von 5-6 nur noch mit einem starken Saisonfinish die Postseason erreichen.

Oakland Raiders at New York Jets 3:34

Nach drei Siegen in Folge riss die Erfolgsserie der Oakland Raiders bei den New York Jets. Die Mannschaft von Head Coach Jon Gruden ging nach ihrem ersten Drive per Field Goal in Führung, bekam danach aber keine Punkte mehr zustande. Quarterback Derek Carr war mit 127 Passing-Yards und einer Interception kein Faktor. Dafür lieferte der oft kritisierte und nun sehr formstarke Jets-Quarterback Sam Darnold eine spektakuläre Partie ab. Seine Statistik: 315 Passing-Yards, zwei Touchdown-Pässe, einen selbst erlaufenen Touchdown und keine Interception. 

 

Für die zuletzt überraschend starken Jets war dies bereits der dritte Sieg in Folge, sodass die New Yorker nun bei einer Bilanz von 4-7 stehen.  

Denver Broncos at Buffalo Bills 3:20

Die Buffalo Bills haben einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs gemacht und stehen nach dem Sieg gegen die Denver Broncos bei einer Bilanz von 8-3. Buffalo-Quarterback Josh Allen lieferte mit 185 Passing-Yards und zwei Touchdown-Pässen bei einer Interception ein ordentliches Spiel ab. In der Defense war Shaq Lawson mit zwei Sacks und zwei Tackles for Loss der Mann des Spiels.

 

Die Offense der Broncos fand nie richtig in die Partie. Backup-Quarterback Brandon Allen brachte lediglich 82 Passing-Yards zustande. Auch das Laufspiel war mit insgesamt 85 Yards kaum präsent.

New York Giants at Chicago Bears 14:19

Die Chicago Bears haben mit ihrem fünften Saisonsieg die Minimal-Chance auf die Playoffs aufrechterhalten. Die Giants gelangten zwar knapp fünf Minuten vor Spielende per Touchdown in Schlagdistanz und kamen bei einer verbleibenden Spielzeit von 3:37 Minute auch noch einmal in Ballbesitz, schafften es aber nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus.

 

Trotz des Sieges konnte der in der Kritik stehende Bears-Quarterback Mitchell Trubisky nur bedingt überzeugen. Er hatte zwar 278 Passing-Yards, einen Touchdown-Pass und einen selbsterlaufenen Touchdown zu verbuchen, warf allerdings auch zwei Interceptions. Giants-Quarterback Daniel Jones warf zwar zwei Touchdown-Pässe, kam insgesamt aber lediglich auf 150 Passing-Yards.

Für die New York Giants bleibt 2019 eine Saison zum Vergessen. Die Auswärtsschlappe war bereits die siebte Niederlage in Folge. Die grauenhafte Bilanz: 2-9.

Miami Dolphins at Cleveland Browns 24:41

Die Cleveland Browns scheinen sich als Mannschaft endlich gefunden zu haben. Gegen die Miami Dolphins gelang der dritte Sieg in Folge, sodass sie nun bei einer Bilanz von 5-6 stehen.

Quarterback Baker Mayfield lieferte mit 327 Passing-Yards, drei Touchdown-Pässen und lediglich einer Interception ein starkes Spiel ab. Auch Superstar Odell Beckham Jr. darf aufatmen: Der Wide Receiver fing erstmals seit Woche 2 wieder einen Touchdown-Pass. Anspielstation Nummer 1 war allerdings Jarvis Landry mit 148 Receiving-Yards und zwei Touchdowns. Auch in der Defense gab es einige Matchmaker: Joe Schobert fing zwei Interceptions, Sheldon Richardson gelangen zwei Sacks.  

 

Dolphins-Quarterback Ryan Fitzpatrick warf für 214 Yards und zwei Touchdowns, hat allerdings auch zwei Interceptions in der Statistik stehen.

Pittsburgh Steelers at Cincinnati Bengals 16:10

Die Cincinnati Bengals bleiben weiterhin das einzige sieglose Team der NFL, gingen aber immerhin mit einer Führung in die Halbzeit und durften daher lange vom ersten Erfolgserlebnis der Saison träumen. Rookie-Quarterback Ryan Finley (192 Yards, 1 TD, 0 INT, 1 Fumble) hatte einige starke Würfe vorzuweisen, allerdings auch viele Ungenauigkeiten.

 

Steelers-Quarterback Mason Rudolph konnte nicht überzeugen und wurde im dritten Quarter daher durch den ungedrafteten Rookie Devlin Hodges ersetzt. Dieser führte die Steelers dann mit einem Touchdown-Pass zum sechsten Saisonsieg.  

Tampa Bay Buccaneers at Atlanta Falcons 35:22

Im Division-Duell der NFC South setzten sich die Tampa Bay Buccaneers durch. Wie es typisch für Bucs-Quarterback Jameis Winston ist, lieferte er ein Spiel mit Licht und Schatten ab. Seine Bilanz: 313 Passing-Yards und drei Touchdown-Pässe, aber auch zwei Interceptions. Passempfänger Chris Godwin war mit 184 Yards und zwei Touchdowns der Mann des Spiels. Falcons-Quarterback Matt Ryan (271 Yards, 0 TD, 0 INT) bekam den Druck der gegnerischen Defense zu spüren und wurde sechs Mal gesackt.  

 

Die Buccaneers stehen aufgrund des Sieges nun bei einer Bilanz von 4-7, die Falcons bei 3-8.

Detroit Lions at Washington Redskins 16:19

Die Washington Redskins sicherten sich in einem packenden Finish den zweiten Saisonsieg. 20 Sekunden vor Spielende brachte Kicker Dustin Hopkins seine Mannschaft per 39 Yards-Field-Goal in Führung. Die Lions bekamen zwar noch einmal den Ball – allerdings warf Quarterback Jeff Driskel (207 Yards, 1 TD) dann eine von insgesamt drei Interceptions. Redskins-Passgeber Dwayne Haskins (156 Yards, 0 TD, 1 INT) genügte eine durchschnittliche Leistung zum Sieg.

 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News