Wird Running Back C.J. Prosise ein Wide Receiver? - Bildquelle: GettyWird Running Back C.J. Prosise ein Wide Receiver? © Getty

Seattle - Doug Baldwin fehlt den Seattle Seahawks wegen einer Dehnung des Innenbandes bis auf Weiteres. Beim Team von Head Coach Pete Carroll herrscht deswegen ein Engpass an Wide Receivern.

Mit Brandon Marshall, Tyler Lockett, Jaron Brown und David Moore stehen Quarterback Russell Wilson nur noch vier gelernte Wideouts als Passempfänger zur Verfügung.

Schulen die Seahawks Prosise um?

Carroll greift deswegen offenbar zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Der 66-Jährige spielt mit dem Gedanken, Running Back C.J. Prosise umzuschulen und im Seahawks-Roster als Wide Receiver zu listen. "Wir haben darüber gesprochen", sagte Carroll. "C.J. hat einige Jahre im College auf dieser Position gespielt."

Prosise hat also Erfahrung als Wide Receiver. Und die Situation der Seahawks im Backfield ließe einen Wechsel ohne Weiteres zu: Prosise ist hinter Chris Carson, Rashaad Penny und Mike Davis nur Running Back Nummer vier. Am ersten Spieltag bei den Denver Broncos hatte er keinen einzigen Carry.

Die Seahawks hatten Prosise 2016 in der dritten Runde gedraftet. Der 24-Jährige kam bisher in zwölf Spielen für die Franchise aus der NFC West zum Einsatz.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019