Wide Receiver D.K. Metcalf hat seinen Vertrag bei den Seattle Seahawks unter... - Bildquelle: imagoWide Receiver D.K. Metcalf hat seinen Vertrag bei den Seattle Seahawks unterschrieben. © imago

München/Seattle – Die Seattle Seahawks machen Nägel mit Köpfen für die Zukunft. Wie die Franchise auf ihrer Internetseite bekanntgab, hat D.K. Metcalf seinen Vertrag im pazifischen Nordwesten unterschrieben.

Wide Receiver Metcalf ist ein physischer Freak und galt vor dem Draft als einer der besten Passempfänger der diesjährigen Talente-Auswahl. Umso überraschender war es, dass der 21-Jährige bis zum Ende der zweiten Runde warten musste.

Genauso überraschend wie erfreulich für die Seahawks, die mit dem 64. Pick zuschlugen. Es wird erwartet, dass Metcalf in Seattle eine wichtige Rolle einnimmt. Besonders, da mit Doug Baldwin der Top-Receiver der vergangenen Jahre seine aktive Karriere beendet hat.

Head Coach Carroll schwärmt von Metcalf

Nun hat der aus Mississippi stammende Wide Receiver also seinen vierjährigen Rookie-Vertrag unterzeichnet. Head Coach Pete Carroll freute sich besonders darüber und hat bereits viel Lob für seine neue Waffe im Passing Game übrig: "Es ist sehr beeindruckend, wie schnell er lernt. Es macht alles für ihn Sinn, es fällt ihm leicht, er kann alles genauso aussehen lassen, wie es aussehen soll – routenmäßig, konzeptionell, es scheint keine Obergrenze für seine Fähigkeiten zu geben."

Am gestrigen Tag unterschrieb zudem Seattles Erstrundenpick L.J. Collier seinen Kontrakt. Über konkrete Details über den Verdienst von Collier oder Metcalf gab die Franchise allerdings nichts bekannt. "spotrac.com" prognostiziert, dass Metcalf in seinen vier Jahren rund 4,6 Millionen Dollar kassieren könnte. Damit sind mittlerweile zehn von elf Draft-Picks der Hawks unter Vertrag. Lediglich Drittrunden-Auswahl Cody Barton wurde noch nicht gesigned.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020