Golden Tate: "Show me the Money" - Bildquelle: imago/ZUMA PressGolden Tate: "Show me the Money" © imago/ZUMA Press

München – Es kommt vor, dass man sich hin und wieder zu weit aus dem Fenster lehnt. Golden Tate ist das jüngst passiert. Denn im Januar erst wäre ein Wechsel zu den New York Giants für ihn kein Thema gewesen.

Zumindest gingen seine Aussagen in diese Richtung. 

"Meine Zeit ist limitiert. Ich habe keine Zeit, zu einem Team zu gehen, das sich im Umbruch befindet. Ich muss zu einem Team gehen, das glaubt, dass es jetzt gewinnen kann", sagte der Wide Receiver.

 

Klar: Er wird beim Saisonstart 31 Jahre alt sein, für einen Receiver bleiben dann tatsächlich nicht mehr so viele Jahre auf dem ganz hohen Niveau.

Hauptsache die Kohle stimmt

Doch was interessiert Golden Tate sein Geschwätz von gestern und von großen Zielen und limitierter Zeit, wenn die Kohle stimmt?

Denn zwei Monate nach den erwähnten Worten unterschrieb er bei den New York Giants. Eine Franchise, die sich in den wirren Untiefen ihres Umbruchs befindet und dort ein wenig verlaufen hat. 

Sein 37 Millionen Dollar schwerer Vertrag dürfte ihn aber locker über die verlorene Zeit hinwegtrösten. 

Und man muss es ihm aber zweifelsohne lassen: Er weiß sich zu inszenieren. Und die Kohle zu feiern. 

Dafür spielte er die legendäre Szene aus dem Football-Film "Jerry Maguire" nach, in der Tom Cruise mit dem ebenso legendären "Show me the Money!" um seinen Klienten kämpfen muss.

Ton an: Denn Golden Tate als Cuba Gooding Jr. ist absolut sehens- und hörenswert.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp  

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020