Deshaun Watson führte die Texans zum Sieg über die Colts. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesDeshaun Watson führte die Texans zum Sieg über die Colts. © 2019 Getty Images

Houston - Die Houston Texans haben die Tabellenführung in der AFC South von den Indianapolis Colts zurückerobert. Das Team von Head Coach Bill O'Brien gewann das direkte Duell gegen den Divisionsrivalen zum Auftakt des 12. NFL-Spieltages zu Hause mit 20:17.

Texans-Quarterback Deshaun Watson überzeugte dabei mit 298 Passing Yards und zwei Touchdowns bei einer Interception. Receiver DeAndre Hopkins (90 Yards) zeichnete für beide Endzonenversuche verantwortlich.

Die Colts konnten sich auch ohne den verletzten Running Back Marlon Mack auf ihr Laufspiel verlassen: Ersatzmann Jonathan Williams erlief 104 Yards und einen Touchdown, auch Quarterback Jacoby Brissett fand die Endzone am Boden.

Houston (7-4) empfängt am kommenden Spieltag die New England Patriots und möchte gegen den Super-Bowl-Champion die Führung in der AFC South behaupten. Die Colts (6-5), die mit der Niederlage bei den Texans aus dem Playoff Picture fielen, bekommen es zu Hause mit dem nächsten Divisionskonkurrenten zu run: Die Tennessee Titans reisen nach Indianapolis.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Locker Room immer samstags ab 23:55 Uhr auf P7 MAXX und ran.de.

US-Sport-Videos

US-Sport-News