Equanimeous St. Brown hat gegen die Chicago Bears neue Saison-Bestleistungen... - Bildquelle: imago images / Icon SMIEquanimeous St. Brown hat gegen die Chicago Bears neue Saison-Bestleistungen aufgestellt. © imago images / Icon SMI

München - Was haben die deutschen Profis am 12. Spieltag so getrieben? Wir geben einen Überblick über die Arbeitsnachweise von Jakob Johnson, Equanimeous St. Brown und Mark Nzeocha.

Wie schon in den vergangenen Wochen waren aber wieder nur zwei der drei Deutschen im Einsatz.

Jakob Johnson (New England Patriots)

Gegen die Arizoa Cardinals stand Johnson wieder mehr auf dem Spielfeld als in der Vorwoche. Dabei überzeugte er erneut als guter Vorblocker und schaffte Lücken für seine Teamkollegen.

 

Er stand bei 34 Snaps und somit 64 Prozent der Snaps der Patriots Offense auf dem Feld. Hinzu kamen 7 Snaps (32 Prozent) im Special Team.

Equanimeous St. Brown (Green Bay Packers)

Sein bisher bestes Saisonspiel konnte EQ St.Brown zeigen. Beim 41:25-Sieg über die Chicago Bears fing er zwei Pässe für 39 Yards. Damit stellte er neue Saison-Bestwerte auf. Ebenso gelang ihm mit seinem 24-Yard-Catch sein längster der Saison.

Der Wide Receiver stand bei 38 Snaps der Offense auf dem Feld (54 Prozent) und damit so häufig wie noch nie in dieser Saison.

Mark Nzeocha (San Francisco 49ers)

Neben anderen verletzten Spielern muss auch Mark Nzeocha bei den 49ers nach wie vor zuschauen. Der Linebacker steht nach wie vor mit einer Oberschenkelverletzung auf der IR-Liste und konnte somit auch in Week 12 im Spiel bei den Los Angeles Rams nicht mitmischen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.