Pete Carroll steht vor seinem ersten NFL London Game - Bildquelle: 2018 Getty ImagesPete Carroll steht vor seinem ersten NFL London Game © 2018 Getty Images

Seattle - "Sie können sich nicht vorstellen, wie lange wir uns schon darauf vorbereiten", stöhnte Pete Carroll am Dienstag auf einer Pressekonferenz der Seattle Seahawks.

Der 67-Jährige Head Coach der Seahawks hat in seiner Karriere epische Triumphe und bittere Niederlagen durchlebt. Doch was diese Woche auf ihn zukommt, ist auch für den ältesten Head Coach der NFL ein Novum: Ein Football-Spiel in London.

"Ich hatte so etwas noch nie. Ich weiß also nicht aus eigener Erfahrung, wie man sich optimal darauf vorbereitet", gab Carroll dann auch unumwunden zu. Zum Glück hatte der Betreuerstab genügend Zeit zur Vorarbeit: "Unsere Verantwortlichen haben sich schon lange darum gekümmert. Sie haben uns eine gute Bleibe besorgt, das Trainingsgelände ist in unmittelbarer Nähe."

Aber auch für die Spieler begann die Vorbereitung auf ihr London Game lange vor dem Abflug nach London: Schon unmittelbar nach dem Spiel gegen die Los Angeles Rams am Sonntag sollte die gesamte Truppe beginnen, ihren Schlafrhythmus stückweise anzupassen.

 

Vom Flieger direkt zum Training

"Wir wollen auf dem Flug dorthin schlafen und wollen am ersten Tag dort wach bleiben, sodass wir in der ersten Nacht dort einen natürlichen, gesunden Schlaf finden", beschrieb Carroll seinen Plan.

Das heißt: Keine zwei Stunden nach der Ankunft in London am Donnerstagmorgen geht es für die Seahawks auf den Trainingsplatz in Watford.

"Sie versuchen uns wachzuhalten, um unsere innere Uhr bereit für das Spiel zu machen. Das heißt, dass ich auf dem Flug hoffentlich schlafe", sagte Wide Receiver Doug Baldwin.

Warum die Seahawks ausgerechnet Watford, gut eine Stunde entfernt vom Londoner Zentrum gewählt haben? Wohl auch, um den Spielern möglichst wenige Gelegenheiten zu geben, in der Millionenmetropole auf dumme Gedanken zu kommen.

 

Hilfe kommt von einem alten Bekannten

"Wir müssen sicherstellen, dass jeder voll auf das Spiel fokussiert ist und sich nicht von der Reise ablenken lässt", so Carroll: "Da sind wir natürlich noch mehr darauf bedacht, die volle Aufmerksamkeit auf die Vorbereitung auf das Spiel zu richten."

Um das zu schaffen, hat sich Carroll Hilfe von einem alten Bekannten geholt, der sich mit London Games auskennt: Gus Bradley. Der war vier Jahre lang Defensive Coordinator unter Carroll, ehe er vier Jahre lang als Head Coach der Jacksonville Jaguars einmal jährlich die Reise nach London antrat.

"Jacksonville ist die weiten Reisen inzwischen gewöhnt. Sie sind dort schon so etwas wie die Heimmannschaft und haben einen Weg gefunden, dort auch erfolgreich zu spielen", so Carroll. Welche Tipps ihm Bradley genau gegeben hat, ließ sich der Altmeister allerdings nicht entlocken.

Ohnehin lässt sich Carroll trotz aller Belastungen vor seiner Europa-Premiere nicht aus der Ruhe bringen: "Auch wenn es Wembley ist, werden wir dort nicht gegen einen Fußball treten. Es ist das gleiche Spiel wie immer."

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019