- Bildquelle: getty © getty

Washington D.C./München: Der Oberste Gerichtshof der USA hat eine folgenschwere Entscheidung getroffen. Das bundesweite Verbot von Sportwetten wurde grundsätzlich aufgehoben. Heißt: Die einzelnen Bundesstaaten dürfen ab sofort allein entscheiden, ob Sportwetten dort legal werden sollen. Bisher waren Wetten nur in Nevada mit dem Zocker-Paradies Las Vegas erlaubt.

Das kann der Liga potenziell Millionen einbringen, wirft aber auch viele Fragen für die National Football League auf. Welche Regeln müssen angepasst werden? Was bedeutet die neue Situation für die Schiedsrichter und den Videobeweis? Und wie kann sich die NFL vom gigantischen Kuchen namens Sportwetten seinen Teil abschneiden?

Schiedsrichter könnte Vollzeit-Job werden

Als erste Reaktion auf das Gerichtsurteil könnte die NFL seine Schiedsrichter fest anstellen und zwar in Vollzeit. Bisher hatten die Referees oft nebenher einen regulären Job. Das war für die Liga relativ günstig, ist aber vergleichsweise anfällig für Bestechungen aller Art. Angesichts der zu erwartenden Umsätze die legalisierte Sportwetten mit sich bringen, ist diese Maßnahme fast schon zwangsläufig.

Zudem nimmt man bei Fehlentscheidungen Kritikern mit Vollzeit-Refs den Wind aus den Segeln, weil das Argument "Mit hauptberuflichen Schiris wäre das nicht passiert" schlicht wegfällt. Überhaupt werden Fehlentscheidungen durch das Gerichtsurteil bedeutender. Denn im "Land der unbegrenzten Klagen" könnte es auch juristisch nach offensichtlichen Fehlern hoch hergehen, wenn es um Millionen von Wetten geht, die womöglich deshalb verloren gehen.

Videobeweis ausbauen?

Darum bietet es sich an, den Videobeweis in der NFL auszubauen. So könnte beispielsweise ein Video-Schiedsrichter Teil des regulären Schiedsrichter-Teams sein, der direkt mit den Referees auf dem Feld in Kontakt steht. Damit könnten kleinere Fehlentscheidungen schon unmittelbar nach dem Spielzug verhindert werden. 

Die Mehrkosten solcher Maßnahmen könnten durch eine Beteiligung an den Wettumsätzen finanziert werden. Die großen Basketball- und Baseballligen NBA und MLB haben schon angekündigt, ein Prozent des Umsatzes zu verlangen. Die NFL hat unterdessen den Kongress der USA um Hilfe gebeten, damit Rahmenbedingungen für Wetten im Profisport geschaffen werden. Es ist auch völlig offen, wie die Liga mit Informationen beispielsweise zum Verletzenstatus eines Spielers während einer Partie umgeht. Denn Informationen bieten hier klare Wett(bewerbs)vorteile.

TV-Übertragung könnte Videospiel-Charakter bekommen

Neben viel Unklarheit, bietet das Urteil der NFL aber auch enorm viele neue Vermarktungsmöglichkeiten. So könnten die Zuschauer im Stadion über spezielle Apps auf einzelne Spielereignisse während jedes Spielzugs wetten. Auch Kooperationen mit Casinos sind denkbar. Analog zum Erlebnis im Stadion könnte sich auch das TV-Bild am heimischen Smart-TV verändern und ein NFL-Spiel zum interaktiven Wett-El-Dorado werden. So kann die Liga sinkenden Quoten in den USA vielleicht entgegenwirken.

Solche Angebote sind aber noch Zukunftsmusik. Denn fest steht auch: Die NFL wird solche Dienste erst einführen (können), wenn in allen Staaten mit NFL-Teams Sportwetten legalisiert wurden. Das kann noch ein Weilchen dauern.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Galerien

NFL

Diese Head Coaches stehen besonders unter Druck

Die Saison 2018 hat noch nicht begonnen, doch schon jetzt wissen einige Head Coaches, dass sie ganz besonders liefern müssen. ran.de zeigt die Coaches, die unter Druck stehen.

NFL

Comeback-Player: Diese NFL-Stars greifen wieder an

Einige NFL-Stars verpassten große Teile der vergangenen Saison durch Verletzungen oder Sperren. Sie könnten in der neuen Spielzeit für ordentlich Furore sorgen.

NFL

Das sind die Eigentümer der NFL-Teams

David Tepper hat kürzlich die Carolina Panthers für die Rekordsumme von 2,2 Milliarden Dollar gekauft. ran.de zeigt euch, wer die anderen Besitzer der NFL-Teams sind.

NFL

Das machen die NFL-Rookies mit ihrem ersten Scheck

Nach dem Draft ist vor dem ersten Gehaltsscheck: Was kaufen sich die NFL-Rookies 2018 von ihren ersten Millionen? ran.de zeigt die Wünsche der Erstrunden-Picks.

NFL

Diese Quarterbacks könnten Top-Verdiener werden

Matt Ryan ist mit 30 Millionen Dollar pro Jahr der neue Marktführer. Die Marke dürfte aber bald fallen. ran.de zeigt Quarterbacks, die künftig die Topverdiener werden können.

Die nächsten Spieltage

FIFA WM 2018

  • 14.06.2018
    - 15.07.2018
    Gruppenphase FIFA WM 2018 Russland

NFL 2018 / 2019