Die Allzweckwaffe der Saints: Taysom Hill - Bildquelle: Getty ImagesDie Allzweckwaffe der Saints: Taysom Hill © Getty Images

München - Als Überraschungsmoment wird ein besonderer Umstand bezeichnet, der zur Überraschung von jemandem beiträgt. Ebendieser Überraschungsmoment entsteht, sobald die Allzweckwaffe der New Orleans Saints, Taysom Hill, das Spielfeld betritt. Wird er den Ball laufen, werfen oder passen? Oder doch als Blocker den Weg für die Running Backs freiräumen?

Hill spielt energisch und voller Leidenschaft und dürfte durch seine Spielweise das letzte Quäntchen Willenskraft bei seinen Mitspielern rauskitzeln. Der 29-Jährige agierte vergangene Saison als Special Teamer und bekleidete jede Position in der Offensive, abgesehen von der Offensive Line. Es wäre wohl niemanden verwundert, wenn Saints Head Coach Sean Payton ihn noch als Linebacker aufgestellt hätte. 

Für den 48-Mann-Kader am Spieltag bringt der vielseitige Hill einen großen Nutzen mit.

"Will Quarterback in der NFL spielen"

Doch wie sieht es aus, wenn Hill für 50-60 Snaps pro Spiel als Quarterback aufgestellt wird? "Ich bin von Herzen ein Quarterback und denke, dass ich die Fähigkeiten habe, in der NFL ein Signal Caller zu sein. Das ist mein Ziel", gab sich Hill selbstbewusst bei einem Auftritt bei "The Herd". 

Gelegenheit, sich den Starter-Job bei einem Team zu sichern, dürfte er für die kommende Saison erhalten, denn sein Vertrag bei dem Team aus New Orleans läuft aus. Head Coach Payton, der Hill zu dem Spieler formte, der er heute ist, glaubt ebenfalls an eine Quarterback-Zukunft für den flinken Playmaker: "Ich denke er wird früher ein Starter, als Leute denken. Ich könnte mir vorstellen, dass Hill unser Quarterback wird, sollte Drew Brees seine Karriere beenden."

Bisher 14 Passversuche in der NFL

Der 29-Jährige warf in regulären Saisonspielen (inklusive Playoffs) bisher 14 Pässe, sieben davon wurden gefangen und in 169 Yards umgewandelt. Ein Versuch endete in einer Interception. Kein einziger landete in der gegnerischen Endzone. 14 Würfe bieten noch keine Basis für eine Analyse. Vor den letzten zwei Spielzeiten testete Payton sein "Schweizer Taschenmesser" in den Preseason-Matches als Signal-Caller. 

Hill münzte 4,1 Prozent seiner Pässe in Touchdowns um (wäre der 22. beste Wert in der regulären NFL-Saison), 3,3 Prozent seiner Würfe endeten als Interception (drittschlechtester Wert) und in acht Prozent seiner Dropbacks wurde er gesackt (fünftschlechtester Wert) (Daten von "USA Today Sports") - und das meist gegen die dritte Defensiv-Garde der Gegner. 

Taysom Hill - Football-Spieler

Wesentlich effektiver war der 29-Jährige in anderen Bereichen des Spiels. Im Laufspiel sammelte Hill vergangene Spielzeit 158 Yards (beachtliche 5,8 Yards pro Lauf) und einen Touchdown. Als Passempfänger verwandelte er 19 gefangene Pässe in 234 Yards und sechs Touchdowns um. 

Es war diese Vielseitigkeit, diese Unberechenbarkeit, die den Football-Spieler Taysom Hill so effektiv machten. Die Defensivabteilungen konnten sich nicht wirklich auf ihn einstellen, weil er so variabel war. Als reiner Quarterback würde er seinen kreativen Nutzen einschränken - denn es fehlt im dann eines: Das Überraschungsmoment.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News