NFL

Pittsburgh Steelers at Cincinnati Bengals

Steelers: Anzeichen von Bewegung in den Beinen bei Ryan Shazier

Die Pittsburgh Steelers geben ein Update zur Rückenverletzung von Ryan Shazier heraus. Eine Operation ist erstmal nicht nötig, es gibt aber auch keine vollständige Entwarnung.

05.12.2017 20:18 Uhr / ran.de

Pittsburgh/München - Es gibt vorsichtige, positive Nachrichten im Fall des verletzten Ryan Shazier von den Pittsburgh Steelers.

General Manager Kevin Colbert erklärte in einer Pressemitteilung, dass der Linebacker erstmal nicht operiert werden müsse und sein Zustand sich verbessert habe. Eine Computertomographie und ein MRT seien bei dem 25-Jährigen durchgeführt worden, unter Umständen könne der 25-Jährige noch am Dienstag nach Pittsburgh zurückkehren.

Die behandelnden Ärzte meldeten sich in einer Mitteilung ebenfalls zu Wort und dämpften die Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr nach Pittsburgh. Shazier bleibe noch für weitere Behandlungen im Krankenhaus in Cincinnati. Es werden noch neurochirurgische Untersuchungen vorgenommen. Erst danach könne man entscheiden, wann er wieder nach Pittsburgh zurückkehren könne.

Rückenverletzung bei missglücktem Tackle

Shazier hatte sich beim 23:20-Sieg der Steelers gegen die Cincinnati Bengals im Monday Night Game bei einem missglückten Tackle eine Rückenverletzung zugezogen, sich sofort an den unteren Rücken gegriffen und die Beine nicht mehr bewegt. Der Linebacker wurde direkt mit einem Krankenwagen abtransportiert, der Verdacht einer Lähmung stand im Raum.

Laut NFL-Insider Ian Rapoport zeigte Shazier am Dienstagmorgen dann aber wieder Anzeichen von Bewegung in seinen Beinen. Die nächsten 24 bis 48 Stunden seien entscheidend für den weiteren Verlauf der Genesung. Dies ist zwar positiv zu werten, aber keinesfalls eine komplette Entwarnung.

Shaziers Eltern per Jet eingeflogen

Die Steelers ließen Shaziers Eltern mit einem Privatjet nach Cincinnati einfliegen, um ihrem Sohn beizustehen – was zeigt, wie schlimm die ersten Befürchtungen tatsächlich waren.

Head Coach Mike Tomlin machte in seiner Pressekonferenz am Dienstag keine weiteren Angaben zum Gesundheitszustand seines Spielers.

"Ich weiß wirklich nichts Neues", sagte Tomlin: "Ryan ist ein Kämpfer. Ich konnte etwas Zeit mit ihm verbringen, er ist guter Dinge. Ein harter Junge."

Shazier bedankt sich für die Gebete

Shazier selbst meldete sich am späten Dienstagabend deutscher Zeit zu Wort und bedankte sich für den Zuspruch und die Gebete. Zu seinem Gesundheitszustand äußerte er sich aber auch nicht.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Promotion

Mit dem NFL Game Pass kannst du die Spiele deiner Wahl live sehen oder einfach nur komplette Matches mit englischem Original-Kommentar in Ruhe nochmal verfolgen.

Mehr lesen

NFL-Quiz

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2017 / 2018

Countdown

Promotion

Mit dem NFL Game Pass kannst du die Spiele deiner Wahl live sehen oder komplette Matches mit englischem Original-Kommentar in Ruhe nochmal verfolgen.

Mehr lesen

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz