Schlechte Nachrichten für Antonio Brown - Bildquelle: 2019 Getty ImagesSchlechte Nachrichten für Antonio Brown © 2019 Getty Images

München/Florida - Antonio Brown hat mal wieder Ärger mit dem Gesetz. Gegen den Wide Receiver wurde nun ein Haftbefehl wegen angeblicher Delikte der Körperverletzung und des Einbruchs erlassen. Das berichten "FOX Sports" und "ESPN". 

Dem ehemaligen NFL-Star wird vorgeworfen, den Lieferanten eines Umzugsunternehmens angegriffen zu haben. Browns Trainer, Glenn Holt, wurde offenbar schon am Dienstag verhaftet und nach Zahlung einer 20.000-Dollar-Kaution wieder freigelassen. 

In der Auseinandersetzung mit dem Lieferanten habe sich Brown vorerst geweigert, den Fahrer zu bezahlen, der Browns Eigentum von Kalifornien nach Florida transportierte. Laut "TMZ" soll der Fahrer anschließend wieder umgedreht sein, was dazu führte, dass Brown einen Stein auf den Truck warf. 

Antonio Brown warf wohl einen Stein auf den Lieferwagen 

Die Situation sei laut Dokumenten von "TMZ" endgültig eskaliert, als der Fahrer die Anweisung seines Unternehmens bekam, Browns Eigentum nun doch zu übergeben. Nach einer weiteren Diskussion über die Bezahlung, habe Brown den Fahrer angegriffen. 

Trainer Holt soll währenddessen den Wagenschlüssel aus der Zündung gezogen haben, um an Browns Gegenstände zu gelangen. Das Opfer hat wohl Kratzer und Schnittwunden davon getragen.

Laut eines Sprechers der Polizei in Hollywood (Florida) habe Brown bislang jeden Kontaktversuch der Polizei abgeblockt.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News