Bruce Arians und Tom Brady. - Bildquelle: imago images/ZUMA WireBruce Arians und Tom Brady. © imago images/ZUMA Wire

München - Die Tampa Bay Buccaneers haben den Vertrag mit Tom Brady verlängert. Bis einschließlich der Saison 2022 will der 43-Jährige in Florida weitermachen. Klar ist aber: Selbst die Karriere des "GOAT" ist endlich.

Heißt: Während die Bucs nach dem Super-Bowl-Sieg alle 22 Starter halten konnten und sich 2021 aufmachen wollen, erneut die Vince Lombardi Trophy zu holen, sollten sie auch die mittelfristige Zukunft im Blick haben.

Weshalb sie auch kein Problem damit haben, im anstehenden Draft (in der Nacht zum 30. April live auf ProSieben MAXX und ran.de) einen jungen Spielmacher zu holen. Das betonte Head Coach Bruce Arians.

"Dann wären wir nicht dagegen"

"Wenn der richtige Kerl da ist, von dem wir glauben, dass er einer ist, der entwicklungsfähig ist und der jede andere Position der fünf oder sechs Jungs, die wir im Blick haben, aussticht, dann wären wir nicht dagegen", sagte er.

Das Problem: Die Quarterback-Klasse um Trevor Lawrence, Zach Wilson, Mac Jones, Justin Fields und Trey Lance ist hochklassig – und damit aber auch sehr früh vom Board. Die ersten Drei dürften tatsächlich auch die ersten drei Picks sein, die anderen beiden werden in den Top Ten gehandelt. 

Als Super-Bowl-Sieger sind die Buccaneers in der ersten Runde an Nummer 32 dran, für die großen Fische zu spät. Danach sind es die Picks 64, 95, 137, 176, 217, 251 und 259.

Davis Mills? Kyle Trask? Kellen Mond?

Analysten haben für den 32. Pick aber durchaus konkrete Ideen. Peter Schrager von "NFL.com" listet dort Davis Mills von der Stanford. Der "Bleacher Report" bringt wiederum Kyle Trask oder auch Kellen Mond ins Spiel, die allerdings erst an den Positionen 127 und 149 geführt werden.

Fakt ist: Ein Quarterback-Talent würde unter dem wohl besten Spielmacher der Geschichte lernen. Fakt ist aber auch laut "The Athletic": Nur acht der vergangenen 15 Super-Bowl-Sieger haben im Folgejahr einen Quarterback gedraftet. Deren Ausbeute bis heute zusammengezählt: sechs Touchdowns.

 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.