Aaron Rodgers und sein potenzieller Erbe Jordan Love, der ihm 2020 über die ... - Bildquelle: GettyAaron Rodgers und sein potenzieller Erbe Jordan Love, der ihm 2020 über die Schulter gucken wird. © Getty

München/Green Bay - Unter großer Verwunderung verpflichteten die Green Bay Packers mit ihrem Erstrundenpick in diesem Jahr anstatt eines zu erwartenden Wide Receivers mit Jordan Love einen zusätzlichen Quarterback.

Der Spielmacher soll nun kontinuierlich zum Nachfolger von Aaron Rodgers aufgebaut werden. Offensive Coordinator Nathaniel Hackett zieht laut "CBS" aber durchaus in Betracht, einige Spielzüge auf den Youngster zuzuschneiden und ihn somit direkt als Addition zu Altmeister Rodgers zu installieren.

Für eine konkrete Prognose, in welchem Umfang der 21-Jährige dann zum Einsatz kommen soll, ist die Zeit aber noch nicht reif: "Ich glaube, es ist noch alles zu früh, um etwas Konkretes zu sagen", erklärte Hackett gegenüber "ESPN".

"Ich bin noch nicht einmal wirklich dazu gekommen, in einem Meeting Raum in Lambeau zu sitzen. Ich bin nicht dazu gekommen, viel mit ihm zu reden oder von Angesicht zu Angesicht zu arbeiten. Ich glaube, es gibt noch vieles, was sich zeigen muss. Man kann aber nie wissen. Alles kann passieren."

Multifunktionsrolle wie Taysom Hill?

Wie es gehen kann, wenn man einen Quarterback im Roster hat, der über weitreichendere Fähigkeiten als die eines reinen Game Managers verfügt, beweisen die New Orleans Saints mit Nachdruck.

Hinter dem zukünftigen Hall of Famer Drew Brees setzt das Team auf zahlreiche Trickspielzüge mit Taysom Hill und das auf diversen Positionen.

Ein ähnlicher Matchup-Albtraum für gegnerische Defenses könnte im Ansatz nun also auch in Green Bay entstehen.

 

Love wird zum Rodgers-Erben aufgebaut

Neben der situativen Einbindung von Love ins Playbook, ist das übergeordnete Ziel der Packers jedoch, ihren Playmaker der Zukunft möglichst bald wettkampfbereit zu bekommen: "Man muss jeden so vorbereiten, als wäre er ein Starter, und er muss da reingehen und spielen. Es geht alles darum, zu gewinnen".

Die Hackordnung ist im Team trotz alledem jedoch weiterhin klar: "Es geht darum, dass Aaron Rodgers da rausgeht und Football-Spiele gewinnt. Und dabei muss Jordan einfach ständig lernen und weiterhin alles wie ein Schwamm aufsaugen."

Auch wenn es Aaron Rodgers nicht gern hören wird: Die schrittweise Wachablösung bei den Packers under Center ist eingeläutet.

Daniel Kugler

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News