Soll ab spätestens 2020 die Geschicke der Houston Texans lenken: Nick Caseri... - Bildquelle: Getty ImagesSoll ab spätestens 2020 die Geschicke der Houston Texans lenken: Nick Caserio (r.). © Getty Images

München/Houston - Nachdem die Houston Texans seit gut einem Monat ohne General Manager dastehen, sollen die Entscheidungsträger der Franchise nun in Betracht ziehen, in Ermangelung eines aussichtsreichen Kandidaten, ohne GM in die Saison zu gehen.

Am 7. Juni entließen die Texaner überraschend General Manager Brian Gaine nach nur knapp eineinhalb Jahren, der in der Offseason noch zahlreiche Free Agents verpflichtet hatte und federführend für die Wahl der sieben Picks im vergangenen Draft war. Wunschkandidat für den vakanten Posten ist seitdem Nick Caserio, derzeit Direktor des Spielerpersonals bei den New England Patriots.

Caserio wäre nicht der erste Patriots-Angestellte, der den Gang nach Houston antritt. Unter Head Coach Bill O'Brien, der selbst eine Patriots-Vergangenheit hat, wurden bereits Romeo Crennel, Mike Vrabel, Larry Izzo, Wes Welker und Jack Easterby rekrutiert.

Letzter verließ Foxborough erst im April diesen Jahres und war einen Tag vor der Entlassung von Gaine bei der Vergabe der Super-Bowl-Ringe bei den Patriots anwesend. Dort soll er die Gelegenheit genutzt haben, Caserio abzuwerben.

Patriots nun doch gesprächsbereit?

New England reagierte erbost, verwies auf den bis nach dem Draft 2020 laufenden Vertrag Caserios und drohte mit einer Klage wegen unerlaubter Kontaktaufnahme zu ihrem Mitarbeiter. Daraufhin beendeten die Texans jegliche Gespräche mit Caserio und die Patriots zogen ihre Klage zurück.

Laut "Boston Globe" sollen soll die Texans bereits 2018 einen ersten Abwerbungsversuch gestartet haben, die Patriots blockten damals jegliche Bemühungen ab. Houston verpflichtete stattdessen Gaine.

Das "NFL-Network" berichtet nun etwas überraschend, dass die Patriots ihre Meinung geändert haben. Für einen sofortigen Wechsel wäre allerdings eine Entschädigung in Form von Draftpicks fällig. Dazu sollen die Texans derzeit aber nicht bereit sein und im Falle eines ausbleibenden Entgegenkommens der Patriots die kommende Spielzeit "aussitzen wollen".

Als weitere Kandidaten wurden in den vergangenen Wochen unter anderem Martin Mayhew (Ex-GM der Detoit Lions) und Ray Farmer (Ex-GM der Cleveland Browns) interviewt. Auch der Name Peyton Manning kursierte zwischenzeitlich, allerdings konnte keiner der genannten Kandidaten restlos überzeugen.

In der kommenden Saison würden damit zusätzlich Verpflichtungen auf O'Brien und Easterby (ausführender Vizepräsident für Teamentwicklung) zukommen.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020