Jacksonville - Zwei Pässe für Touchdowns geworfen, einen selbst erlaufen und 160 Yards Raumgewinn. Die Arbeitsbilanz von Ryan Fitzpatrick im Thursday Night Game kann sich sehen lassen.

Der Quarterback der Miami Dolphins erwischte vor allem einen ganz starken Start in das Florida-Derby und führte sein Team bei den Jacksonville Jaguars zu einem 31:13-Sieg.

In den ersten drei Drives führte der Mann mit dem markanten Bart sein Team zum Touchdown. Zunächst fand Fitzpatrick Receiver Preston Williams in der Endzone, Running Back Jordan Howard und Tight End Mike Gesicki waren für die weiteren Touchdowns verantwortlich. Den vierten Touchdown erlief Fitzpatrick in der zweiten Halbzeit dann aus kurzer Distanz selbst.

 

Rekord für Fitzpatrick

Von seinen ersten zwölf Passversuchen brachte Fitzpatrick alle an den Mann, das gelang dem mittlerweile 37 Jahre alten Signal Caller in seiner langen NFL-Karriere zuvor noch nie.

Für den Endstand zeigte sich Dolphins-Kicker Jason Sanders verantwortlich. Bei den Jaguars sorgte Running Back Back James Robinson für beide Touchdowns der Partie.

Für die Dolphins war es der erste Sieg in der NFL-Saison 2020, die Franchise aus Florida steht nun bei einer Bilanz von 1:2.

Das gleiche gilt für die Jags, die nach ihrem Auftaktsieg im ersten Saisonspiel zuletzt zweimal verloren.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.