Todd Gurley von den Los Angeles Rams soll in der Saison 2019 wieder der Mitt... - Bildquelle: imago/ZUMA PressTodd Gurley von den Los Angeles Rams soll in der Saison 2019 wieder der Mittelpunkt der Offense sein. Doch lässt sein Knie das überhaupt zu? © imago/ZUMA Press

Los Angeles/München: Die Spekulationen um den Gesundheitszustand von Todd Gurley begleiten die Los Angeles Rams durch die Offseason. Anfang März vermeldete ein Reporter aus Boston, der Running Back habe eine Arthritis im Knie – eine Operation wäre wohl die logische Folge gewesen.

Nun meldete sich der 24-Jährige allerdings selbst zu Wort und sagte gegenüber ESPN, sein linkes Knie "fühlt sich ziemlich gut an." Eine Operation oder eine andere langfristige Behandlung sei aktuell kein Thema.

"Ich kann mich nur auf das konzentrieren, was ich gerade mache", sagte Gurley. "Ich fühle mich ziemlich gut. Aber ich schaue von Tag zu Tag und versuche einfach, besser zu werden und mich auf die nächste Saison vorzubereiten."

Allerdings scheint sich Gurley nicht hundertprozentig sicher zu sein, dass er beim Saisonstart wirklich fit sein wird. "Ich weiß nicht, wie ich mich in sechs Monaten fühlen werde", sagt er. "Also werde ich einfach weiter hart arbeiten und das tun, was ich in den letzten Jahren gemacht habe."

In den Planungen von Rams-Head Coach Sean McVay spielt Gurley jedenfalls eine tragende Rolle: "Todd war ein zentraler Punkt in unserer Offense. Das wird er auch bleiben."

Gurley hatte vergangene Saison aufgrund einer Knieverletzung die letzten beiden regulären Saisonspiele verpasst und wurde auch im NFC Championship Game gegen die New Orleans Saints und im Super Bowl gegen die New England Patriots spärlich eingesetzt. Dafür bekam C.J. Anderson unerwartet viele Spielanteile.

"Was wirklich zu einem Tow-Back-Ansatz führte, war, dass Gurley gezwungen war, Ende des Jahres einige Spiele zu verpassen. Wir wollten klug sein und diese Last bewältigen. Todd hat gezeigt, dass er damit umgehen kann", erklärt McVay. "Wie wir nun durch das Jahr gehen werden, ist schwer zu sagen. Aber wir erwarten, dass Gurley der Mittelpunkt unserer Offensive sein wird."

C.J. Anderson ist mittlerweile bei den Detroit Lions untergekommen. Dafür aber bekam Malcolm Brown einen neuen Vertrag bei den Rams und soll Gurley 2019 wohl vermehrt entlasten. 

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020