Tom Brady unterlag mit den Tampa Bay Buccaneers den Los Angeles Rams - Bildquelle: 2021 Getty ImagesTom Brady unterlag mit den Tampa Bay Buccaneers den Los Angeles Rams © 2021 Getty Images

München - Tom Brady und Matthew Stafford lieferten sich einen offensiven Schlagabtausch. Die Las Vegas Raiders erwiesen sich als "Overtime-Champions".

Zach Wilson, der Quarterback der New York Jets, erlebte hingegen erneut ein unerfreuliches Spiel. 

Tampa Bay Buccaneers at Los Angeles Rams 24:34

Tom Brady kassierte mit den Tampa Bay Buccaneers seine erste Saison-Niederlage. Dabei lieferte der Quarterback mit 41 erfolgreichen Pässen für 432 Yards, einem Touchdown-Pass und einem erlaufenen Touchdown ein überragendes Spiel ab.

Selbiges traf allerdings auf den Spielmacher der Rams zu. Matthew Stafford warf für 343 Yards und vier Touchdowns. "Stafford is on fire", lobte der TV-Experte Troy Aikman. Los Angeles hat nach drei Spielen eine makellose Bilanz vorzuweisen.

Das Spiel war zunächst von den Defensiven geprägt. Die ersten drei Drives der Buccaneers und die ersten beiden Angriffszüge der Rams blieben punktlos. Dann allerdings gelang den Gastgebern ein langer Drive, der mit einem Touchdown-Pass von Stafford auf Tyler Higbee erfolgreich endete. 

 

Die Buccaneers antworteten ebenfalls mit einem Drive in die gegnerische Endzone. Brady, dessen Eltern im Stadion zusahen, führte sein Team vor die gegnerische Endzone, sodass Chris Godwin für zwei Yards zum Touchdown laufen konnte. Auch die Rams waren daraufhin wieder erfolgreich. Diesmal bediente Stafford Cooper Kupp. Mit 14:7 für Los Angeles wurde die Halftime eingeläutet.

Im dritten Quarter ging es weiter Schlag auf Schlag. Gleich im dritten Spielzug warf Stafford einen 75-Yards-Touchdown-Pass auf DeSean Jackson (120 Receiving-Yards). Brady gelangte per Quarterback Sneak selber in die Endzone. Stafford warf einen Touchdown-Pass auf Kupp. 

 

Mit 31:17 für Los Angeles ging es in das letzte Viertel, ehe der Vorsprung per Field Goal um drei weitere Punkte ausgebaut wurde. Gut eine Minute vor Spielende konnte Tampa Bay den Rückstand zwar auf 24:34 reduzieren. Der darauffolgende Onside Kick misslang allerdings.

Miami Dolphins at Las Vegas Raiders 28:31 n.V.

Eine verrückte Schlussphase ereignete sich in Las Vegas. Zwei Sekunden vor Spielende gelangte Jacoby Brissett, der Backup-Quarterback der Miami Dolphins, bei einem vierten Versuch in die Endzone. Weil daraufhin auch die Two-Point-Conversion gelang, ging das Spiel in die Overtime.

Die Raiders erhielten zuerst das Angriffsrecht und schlossen ihren Drive mit einem Field Goal ab. Die Dolphins mussten daher ebenfalls punkten, standen zwischenzeitlich beim vierten Versuch und noch 20 ausstehenden Yards stark unter Druck, beendeten den Drive schlussendlich aber ebenfalls mit einem Field Goal.  

Also bekamen die Raiders wieder den Ball, die mit dem letzten Spielzug der Verlängerung per erneutem Field Goal gewannen.

Kurios: Zwei der drei Saisonsiege der Raiders kamen in der Overtime zustande.

Raiders-Quarterback Derek Carr warf zwar eine Pick Six, überzeugte ansonsten aber mit 386 Passing-Yards und zwei Touchdown-Pässen. Brissett verbuchte 215 Passing-Yards und einen erlaufenen Touchdown.  

Seattle Seahawks at Minnesota Vikings 17:30

Den Minnesota Vikings gelang der erste Saisonsieg, weil sie nach einem zwischenzeitlichen 7:17-Rückstand die Partie gedreht haben. Quarterback Kirk Cousins überragte mit 323 Passing-Yards und drei Touchdown-Pässen. Alexander Mattison war mit 112 Yards der effektivste Läufer der Partie.

Russell Wilson, der Quarterback der Seahawks, kam auf 298 Passing-Yards und einen Touchdown-Pass. Seattle kassiert dadurch bereits die zweite Niederlage im dritten Spiel.

New York Jets at Denver Broncos 0:26

Die Denver Broncos haben ihre Erfolgsserie ausgebaut und feierten den dritten Sieg. Die New York Jets hingegen müssen weiterhin auf den ersten Triumph warten. Broncos-Quarterback Teddy Bridgewater warf für 235 Yards. Melvin Gordon und Javonte Williams erliefen jeweils einen Touchdown.

Jets-Quarterback Zach Wilson, der am vergangenen Spieltag vier Interceptions warf, hatte erneut einen schweren Stand und wurde fünf Mal gesackt. Der Nummer-2-Pick warf für 160 Yards und zwei Interceptions. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.