Matt Ryan und Julio Jones. - Bildquelle: imago images/Icon SMIMatt Ryan und Julio Jones. © imago images/Icon SMI

München – Die Atlanta Falcons ohne Julio Jones? Das Szenario könnte nach dem 1. Juni Wirklichkeit werden, und die Falcons tun im Moment wenig, um die Gerüchte verstummen zu lassen.

Ein Trade des 32-Jährigen würde auch bedeuten, dass Quarterback Matt Ryan erstmals seit 2011 auf den Wide Receiver verzichten müsste. In den zehn gemeinsamen Jahren kommt Jones in 135 Spielen auf 12.896 Yards und 60 Touchdowns. 

Immer über 4.000 Yards

Viel wollte Ryan auf einer Pressekonferenz zu den Gerüchten gar nicht sagen. Das Wenige lässt aber tief blicken. "Ich weiß es nicht", sagte er auf die Frage, wie die Offense ohne Jones wohl aussehe. Seit der in Atlanta spielt, kommt Ryan stets auf über 4.000 Yards.

Dreimal schaffte er es in den Pro Bowl, wurde NFL-MVP und scheiterte in der Saison 2016 auf dramatische Art und Weise im Super Bowl an den New England Patriots.

Ihm sei das Ganze noch zu hypothetisch, sagte er, das sei auch nicht sein Business, betonte Ryan.

Klar ist dem 36-Jährigen aber, dass es ohne Jones anders werden wird in Atlanta, auch für ihn. Auch wenn er unter anderem in Calvin Ridley und Erstrundenpick Kyle Pitts noch Qualität um sich herum haben wird. 

 

"Er war ein Eckpfeiler, ein toller Spieler, er ist ein toller Teamkollege. Ich liebe ihn. Er ist mein Mann", sang Ryan ein Loblied: "Wir werden sehen, wie sich die Dinge entwickeln, aber er hat meine Karriere wahrscheinlich mehr beeinflusst als jeder andere Spieler. Ich habe wirklich Glück gehabt, so lange mit ihm zusammen zu spielen."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.