Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes musste nach einem Tackle von Mack Wilson ... - Bildquelle: 2021 Getty ImagesChiefs-Quarterback Patrick Mahomes musste nach einem Tackle von Mack Wilson aus dem Spiel genommen werden © 2021 Getty Images

München/Kansas City – Die Kansas City Chiefs haben sich in einer dramatischen Partie mit 22:17 gegen die Cleveland Browns durchgesetzt. Der Titelverteidiger steht somit nun zum dritten Mal in Folge im AFC-Championship-Game.

Starker Beginn der Chiefs

Kansas City fand gut in die Partie. Ohne einen einzigen unvollständigen Pass marschierte die Offense über das Feld, sodass Quarterback Patrick Mahomes schlussendlich in die Endzone lief. Der Extrapunkt-Versuch misslang allerdings.

 

Die Browns bekamen in ihrem ersten Angriffszug ein Field Goal zustande – 6:3 für Kansas City.

Die Chiefs, die mit vielen Motions (Bewegungen der Passempfänger vor dem Snap) agierten, beendeten auch den zweiten Drive mit einem Touchdown. Diesmal bediente Mahones, der unter einer leichten Fußverletzung litt, seinen Tight End Travis Kelce.

Die Schlüsselszene: Touchback statt Touchdown

Eine Schlüsselszene ereignete sich knapp zwei Minuten vor der Pause: Mayfield spielte einen tiefen Pass auf Rashard Higgins, der wenige Zentimeter vor der Endzone einen Hit von Daniel Sorensen einstecken musste und dabei den Ball verlor. Weil das Ei daraufhin die Außenlinie der Endzone überquerte, gab es einen Touchback – und somit Ballbesitz für die Chiefs.

Diese nutzten die Gelegenheit, um direkt vor der Halbzeit per Field Goal auf 19:3 zu erhöhen. "Diese Regel ist so ungerecht", sagte ran-Experte Patrick Esume über den Touchback. "Anstatt du auf 10:16 verkürzt, bekommen die Chiefs den Ball und machen drei Punkte."

 

Doch dies war nicht der einzige Grund für die mangelnde Produktivität der Browns. Deren Laufspiel war in der ersten Hälfte überhaupt nicht existent und brachte lediglich 18 Yards Raumgewinn zustande. "Ich verstehe das nicht. Die haben so ein starkes Laufspiel und nutzen das nicht", sagte Esume.

Mayfield startet mit Interception in die zweite Hälfte

Mayfield warf gleich im ersten Drive der zweiten Hälfte eine Interception, welche von Safety Tyrann Mathieu abgefangen wurde. Doch die Browns hatten Glück im Unglück: Chiefs-Kicker Harrison Butker verschoss das Field Goal.

Von nun an agierte die Offense von Cleveland variabler und setzte vermehrt auf die läuferischen Qualitäten von Nick Chubb (69 Rushing-Yards). Dadurch funktionierte auch das Passspiel besser: Mayfield warf seinen ersten Touchdown-Pass auf Jarvis Landry, sodass die Browns auf 10:19 herankamen.

Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Mahomes

Insgesamt war das Spiel auch von Verletzungen geprägt. Die Browns verloren früh Jedrick Wills Jr., der als Left Tackle zu den wichtigsten Beschützern von Mayfield zählt. Auch Defensive End Myles Garrett (1 Sack, 1 TFL) zog sich eine Blessur zu und wurde nur reduziert eingesetzt.  

Die Chiefs erwischte es noch schlimmer: Mitte des dritten Quarters musste Mahomes, der nach einem Tackle von Mack Wilson sichtlich benommen erschien, wegen Verdacht auf Gehirnerschütterung aus dem Spiel genommen werden. Backup Chad Henne übernahm seinen Part.

 

Die Browns agierten nun mutig, spielten sogar den vierten Versuch in der eigenen Hälfte aus und gelangten schlussendlich durch den ehemaligen Chiefs-Spieler Kareem Hunt in die Endzone – nur noch 22:17 für die Chiefs.

Dass Henne im folgenden Drive auch noch eine völlig unnötige Interception warf, spielte den Browns zunächst zwar in die Karten. Allerdings konnte die Offense kein Kapital daraus schlagen und puntete schlussendlich. Die Chiefs gaben den Ball nicht wieder her und ließen die Uhr herunterlaufen.

 

Mahomes kam bis zu seiner Auswechslung auf 255 Passing-Yards. Tyreek Hill fing Pässe für 110 Yards, Travis Kelce für 109 Yards. Browns-Spielmacher Baker Mayfield hatte 204 Passing-Yards zu verbuchen.   

AFC-Championship-Game live auf ProSieben und ran.de

Kommenden Sonntag (ab 20:45 Uhr live auf ProSieben und ran.de) treffen die Chiefs im AFC-Championship-Game auf die Buffalo Bills. "Das ist ein großartiges Team mit einem großartigen Quarterback und einer großartigen Defense",  sagte Chiefs-Safety Tyrann Mathieu mit Blick nach vorne.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.