Tyreek Hill könnte schon bald wieder das Training bei den Kansas City Chiefs...Tyreek Hill könnte schon bald wieder das Training bei den Kansas City Chiefs aufnehmen ©

München – Der "Fall Tyreek Hill" bleibt mysteriös. Der Wide Receiver der Kansas City Chiefs wird zum Start des Training Camp der Chiefs am 26. Juli bei seinem Team erwartet. Falls nicht doch etwas dazwischen kommt. 

Bei Hill weiß man nie. 

Denn jetzt wurde die komplette Audioaufnahme publik, wegen der er im April von den Chiefs von allen Teamaktivitäten ausgeschlossen wurde. 

Ende Juni hatte er mit NFL-Ermittlern zusammengesessen, da ihm vorgeworfen wurde, seinen dreijährigen Sohn geschlagen und dabei einen Arm gebrochen zu haben. In den Aufnahmen war zudem zu hören, wie er seine Verlobte bedrohte und offen darüber sprach, seinen Sohn mit einem Gürtel zu disziplinieren.

Sperre oder Geldstrafe?

Rechtliche Konsequenzen hat der 25-Jährige deshalb nicht zu befürchten, dafür aber eine Sperre oder eine Geldstrafe durch die Liga.

Durch die neuen Passagen steht nun aber die Frage im Raum, ob Hill seine Verlobte 2014 tatsächlich misshandelt hat. Der Receiver soll 2014 die damals schwangere Crystal Espinal geschlagen und gewürgt haben. 

Er bekannte sich schuldig und wurde vom Oklahoma State Football-Team verbannt. Er erhielt eine dreijährige Gefängnisstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Er bestreitet die Tat.

"Du hast verdammt noch mal mein Leben ruiniert und mich 2014 angelogen", sagt Hill in den neuen Aufnahmen, die vom Radiosender "610 Sports" in Kansas City veröffentlicht wurden.

"Ich bin immer noch nicht darüber hinweg. Ich habe dich 2014 nicht angefasst", so Hill weiter: "Du warst in meinem Haus. Und ich habe dich genommen und geschlagen? Zur Hölle nein. Ich habe dich genommen und rausgeschmissen."

Wo kommen die Prellungen her, Tyreek?

Espinal fragt Hill dann: "Wo kommen denn die ganzen Prellungen her, Tyreek?"

Hill antwortet nicht darauf. "Du hattest deine Hand um meinen Nacken", so Espinal. "Nein, hatte ich nicht", entgegnete Hill.

 

Öffentlich hat sich Hill kaum über 2014 geäußert. 2016 meinte er, dass die Leute "jedes Recht haben, sauer auf mich zu sein, weil ich etwas falsch gemacht habe". 

Warum er sich heute so äußert, trotz seines Schuldeingeständnisses? Unklar. Klar ist nur: Einfluss auf die NFL-Ermittlungen werden die neuen Aussagen nicht haben. 

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020