- Bildquelle: Imago Images © Imago Images

München/Eugene - Marquise Goodwin will es nochmal wissen und strebt zum zweiten Mal nach 2012 eine Teilnahme an den Olympischen Spielen an.

Bereits am Freitag steht für den Wide Receiver der Chicago Bears die erste Runde der U.S. Trials, also der nationalen Ausscheidungswettbewerbe, an. Sollte er bis in den finalen Wettkampf am Sonntag kommen, dort eine Mindestweite von acht Metern erreichen und am Ende zu den drei besten Teilnehmern gehören, winkt ihm ein Startplatz im Olympia-Team der USA.

Goodwin: Wide Receiver will zu Olympia nach Tokio

Für den 30-Jährigen wäre es nach der Olympiade in London, wo er am Ende den zehnten Platz belegte, bereits die zweite Teilnahme. Auch im Jahr 2016 versuchte er sein Glück, scheiterte aber in der Qualifikation für die Spiele in Rio de Janeiro. Aktuell liegt der Passempfänger auf Rang acht der nationalen Rangliste mit einer Weite von 8,12 Metern.

"Meine Chancen stehen immer gut, weil man nie weiß, was an diesem Tag passiert", wird Goodwin von der US-Zeitung "Chicago Tribune" zitiert. Schon vor zwei Jahren kündigte der ehemalige 49ers-Receiver via "Twitter" an, die Olympischen Spiele in Tokio zu gewinnen.

Seine Franchise wird ihn definitiv bei seinem Vorhaben unterstützen, die Freigabe für Olympia hat er bereits erhalten. Im Falle einer Qualifikation würde er nämlich das Training Camp seines Teams verpassen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.