William Jackson und seine Annabelle. - Bildquelle: Jackson/TwitterWilliam Jackson und seine Annabelle. © Jackson/Twitter

München/Cincinnati – William Jackson hat Sehnsucht. Große Sehnsucht. Da kann ihn auch ein großartiges Training Camp mit den Cincinnati Bengals im Moment nicht trösten.

Der Cornerback steht vor seiner dritten NFL-Saison. Die erste verpasste er verletzungsbedingt, die zweite war stark. Vor der dritten wird er aber von der Liebe zu seinem Schwein übermannt. Ja, Jackson vermisst sein Hausschwein Annabelle.

Warum ein Schwein? "Ist cool"

"Ich vermisse mein Schwein. Sie sollte hier bei mir sein", sagte er. NFL-Profis sind durchaus extravagant oder ungewöhnlich in dem, was sie sich zulegen. Ein Hausschwein haben nicht viele. Seine simple Erklärung: "Ich dachte es wäre cool, eines zu haben."

Vor allem ist Annabelle stubenrein und "wie ein Hund", wie Jackson verriet. Ist er zuhause in Houston, machen beide auch mal einen Spaziergang. Im Moment ist sie aber rund 1000 Meilen weg von Jackson.

Sein Tweet erhielt viel positive Resonanz. Viele hätten sich angeboten, sie zu ihm zu bringen, sagte er. "Die Leute lieben das Schwein mehr, als man denken könnte." Er auch. Deshalb wird es auch nicht eines Tages auf dem Tisch stehen: "Für mich ist sie kein Speck. Auch wenn ich immer noch welchen esse. Aber das weiß sie nicht."

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019