NFL

Drei Live-Spiele in Week 2

Unsere NFL-Partien am Sonntag: Brady unter Druck, Edebali gegen die Cowboys

Nach der Niederlage zum Saisonstart müssen die New England Patriots bei den New Orleans Saints Flagge zeigen. Kasim Edebali läuft mit den Denver Broncos im Mile High gegen die Dallas Cowboys auf. Beide Spiele gibt es am Sonntag ab 19 Uhr live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de.

17.09.2017 16:10 Uhr / ran.de

München - Duell zweier Auftaktverlierer in New Orleans: Die als Topfavorit auf den Titel gestarteten New England Patriots stehen am Sonntag bei den Saints (ab 19 Uhr live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de) bereits unter Druck. Doch mit dem Rücken zur Wand ist Tom Brady besonders stark.

 

Nach dem Fehlstart mit dem 27:42 gegen die Kansas City Chiefs, bei dem der "GOAT" mit 44,4 Prozent die schlechteste Passquote aller Quarterbacks in Week 1 aufstellte, folgt nun also das Duell mit Pass-Maschine Drew Brees. Auf die Defense des Titelverteidigers kommt also viel Arbeit zu.

Patriots schon drei Mal nach Pleite zum Titel

Die Favoritenrolle bleibt den Patriots auf jeden Fall. Schon bei den Super-Bowl-Triumphen in den Saisons 2001, 2003 und 2014 startete die Franchise aus Foxborough mit einer Niederlage.

Das Duell mit Bradys Angstgegner hat der fünfmalige Champion ja hinter sich. Gegen die Chiefs erlebte der 40-Jährige bereits zwei Mal bittere Stunden. Zum Start der Saison 2008 zog er sich im ersten Viertel des 17:10 gegen Kansas City einen Kreuzbandriss zu und verpasste den Rest der Saison.

Nach dem 14:41 in Week 4 der Saison 2014 begann in den US-Medien bereits der Abgesang auf den Signal-Caller der "Pats". In dem Spiel unterliefen Brady zwei Interceptions und zwei Fumbles bei nur einem Touchdown. Head Coach Belichick aber hielt an seinem langjährigen Weggefährten fest und wurde gut vier Monate später mit dem nächsten Super-Bowl-Ring belohnt.

 

Duell der Auftaktsieger in Pittsburgh

Ganz anders ist die Ausgangslage beim Heimspiel der Pittsburgh Steelers gegen die Minnesota Vikings - beide Franchises gehen mit einem Sieg im Rücken in das Aufeinandertreffen (ab 19 Uhr im Livestream auf ran.de). Bei den Gastgebern dreht sich wieder alles um das Offense-Trio Ben Roethlisberger, Antonio Brown und Le'Veon Bell.

Beim überraschend knappen 21:18 bei den Cleveland Browns führte jedoch keine der Kombinationen zum Touchdown. Die Vikings-Defense um Eric Kendricks hielt schon beim 29:19 gegen Brees und die Saints stand. Sam Bradford erwischte am vergangenen Montag mit drei Touchdown-Pässen und 346 Yards Raumgewinn einen Sahnetag.

Edebali mit den Broncos gegen die Cowboys

Kasim Edebali, der einzige deutsche Profi in den NFL-Rosters, spielt mit seinen Denver Broncos zu Hause gegen die Dallas Cowboys (ab 22:25 Uhr live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de).

In seinem ersten Auftritt für den Champion der Saison 2015 - dem 24:21 über die Los Angeles Chargers - kam der gebürtige Hamburger bei 13 Snaps zum Einsatz. Acht Mal lief er im Special Team auf, fünf Mal war Edebali in der Defense gefordert. Dabei gelang ihm aber kein Tackle.

Wird Elliott doch noch gesperrt?

Bei den Cowboys, die zum Start mit 19:3 gegen die New York Giants gewannen, steht derzeit Ezekiel Elliott im Fokus - und das nicht etwa wegen seiner sportlichen Leistung. Noch immer ist nicht sicher, ob der Running Back wegen häuslicher Gewalt gegenüber seiner damaligen Freundin im vergangenen Jahr gesperrt wird. In Denver darf "Zeke" auf jeden Fall mitmischen.

Mit der Broncos-Defense um Von Miller, Aqib Talib und eben Edebali wartet die ultimative Aufgabe auf den Ballträger, der gegen die Chargers in 24 Runs 104 Yards zurücklegte. Für den einzigen Touchdown der Partie in Week 1 sorgte die Kombination aus Dak Prescott und Jason Witten. Noch so ein Cowboy, den Edebali stoppen muss.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

NFL-Quiz

US-Sport-News

Nächsten Spieltage

NFL 2017 / 2018

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz