Das Stadion der Cowboys könnte im Herbst zur Hälfte gefüllt werden. - Bildquelle: gettyDas Stadion der Cowboys könnte im Herbst zur Hälfte gefüllt werden. © getty

München - Seit einigen Wochen ist der Sport von der Corona-Pause zurück. Die Bundesliga machte den ersten Schritt, mittlerweile wird unter anderem auch in Spanien und Italien wieder Fußball gespielt. Eine Tatsache haben jedoch alle gemeinsam: Die Ligen werden ohne Fans fortgesetzt.

Diesen Umstand befürchtet jetzt auch die NFL für ihre im September startende Saison, doch Texas-Gouverneur Gregg Abbott macht jetzt allen Fans Hoffnung. Denn wie "USA Today" berichtet, erwartet Texas' Oberhaupt bis zu 50 Prozent Auslastung bei NFL-Spielen im Herbst. 

Für die Dallas Cowboys und Houston Texans, die beide in Texas liegen, würde das bedeuten, zwischen 35.000 und 45.000 Fans Platz bieten zu können. Abbott bestätigte ebenfalls, dass er in seinem Bundesstaat schon in Kürze wieder Sportveranstaltungen mit einer begrenzten Zahl von Zuschauern erlauben möchte.

Es bleibt jedoch unklar, wie die NFL reagiert, wenn nicht alle Bundesstaaten Zuschauer bei Spielen erlauben. Denn so könnten einige Teams einen Wettbewerbsvorteil erlangen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News