Usain Bolt. - Bildquelle: imago images / IP3pressUsain Bolt. © imago images / IP3press

München – Die Zukunft von Aaron Rodgers hält nicht nur die Green Bay Packers in Atem. Jetzt schaltet sich sogar die Sportprominenz ein: Der schnellste Mann der Welt legt sich für einen Verbleib des Quarterbacks in Green Bay ins Zeug.

"Ich würde Aaron Rodgers anflehen, zu bleiben", sagte Leichtathletik-Legende Usain Bolt "Sports Illustrated".

Aaron Rodgers: Mega-Vertrag abgelehnt?

Das Problem: "Angefleht" haben ihn die Packers ja bereits, wenn der Bericht von Adam Schefter von "ESPN" stimmt. Demnach hatte Rodgers ein Vertragsangebot vorliegen, das ihn für fünf weitere Jahre gebunden und zum bestbezahlten Spielmacher der Liga gemacht hätte.

Rodgers lehnte jedoch angeblich ab. Ein Weggang des unzufriedenenen 37-Jährigen steht damit weiterhin im Raum, kurz vor dem Start der Training Camps.

Für Bolt ist der Gedanke, dass die Packers ohne Rodgers in die neue Saison gehen könnten, schwer vorstellbar. Vor allem, weil man sich nach dem Aus im Championship Game im Draft noch einmal verstärkt hat. 

"Letztes Jahr waren wir sehr nah dran, so nah. Dieses Jahr, nach dem Draft, haben wir eine Menge guter Spieler und eine Menge Jungs, die geblieben sind. Davante Adams und alle anderen", sagte Bolt.  

Und sprach Rodgers dann sogar persönlich an: "Ich will, dass Aaron Rodgers bleibt. Bitte bleib! Wir brauchen dich!"  

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.