Carson Wentz wurde von den Eagles 2016 in der ersten Runde des Drafts an zwe... - Bildquelle: 2020 Getty ImagesCarson Wentz wurde von den Eagles 2016 in der ersten Runde des Drafts an zweiter Stelle gepickt. © 2020 Getty Images

München/Philadelphia - Es war der Schreckmoment des Wild Card Games der Philadelphia Eagles gegen die Seattle Seahawks.

Carson Wentz wurde bei einem Helmet-Helmet-Hit von Seattles Defensive End Jadeveon Clowney hart von hinten am Kopf getroffen. Philadelphias Quarterback musste bei der Niederlage gegen die Seahawks das Spielfeld verlassen und kehrte auch nicht zurück.

Sofort wurde über eine schwere Kopfverletzung spekuliert, eine genaue Diagnose gab es nicht. Die Art der Verletzung ist zwar nach wie vor nicht bekannt, aber Carson Wentz meldete sich am Montagnachmittag deutscher Zeit nun selbst zu Wort und gab Entwarnung.

 

Wentz blickt optimistisch in die Zukunft

"Ich bedanke mich für euer Mitgefühl und die Gebete", schrieb der 27-Jährige bei Instagram: "Ich fühle mich gut heute, alles wird gut werden. Kopfverletzungen sind eine furchterregende Sache, deshalb bedanke ich mich, dass ihr an mich gedacht und für mich gebetet habt. Ich hasse es, dass ich wegen eines solchen Plays nicht mit meinen Jungs auf dem Feld stehen und es zu Ende bringen konnte, aber das ist die unschöne Seite des Spiels."

Der strengläubige Wentz bedankte sich bei Gott und blickte bereits auf die kommende Spielzeit. "Das war nicht das Ende, wie wir es uns vorgestellt haben, aber wir werden daran wachsen und stärker werden", schrieb Wentz weiter.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News