Der Beste: Ja'Wuan James. - Bildquelle: 2014 Getty ImagesDer Beste: Ja'Wuan James. © 2014 Getty Images

München - Die Denver Broncos haben richtig Geld auf den Tisch gelegt. Denn viel Geld kann große Probleme lösen. Meistens zumindest.

Right Tackle Ja'Wuan James wurde in der Free Agency mit einem 51 Millionen Dollar schweren Vierjahres-Vertrag ausgestattet, immerhin 32 Millionen davon sind garantiert. Er ist damit hinter Trent Brown von den Raiders Zweiter in der Liste der Bestverdiener auf der Position.

Mehr Schutz für Flacco

Klar: Die Broncos wussten, dass sie die Offensive Line verbessern müssen. Dringend. Mehr Schutz für den neuen Quarterback Joe Flacco, mit dem die Franchise nach drei erfolglosen Jahren wieder in die Playoffs will.

Doch wie das so ist: Viel Geld bedeutet auch eine Menge Risiko, denn garantiert ist zwar die Kohle, aber nicht unbedingt die Leistung. 

Außerdem hat der 27-Jährige in seiner Zeit bei den Miami Dolphins seit 2014 verletzungsbedingt 18 Spiele verpasst. Hinzu kommen Zweifler, ob er tatsächlich die Klasse besitzt, die auch dem Gehalt entspricht. 

Den Nörglern springt nun Broncos-Linebacker Von Miller ins Gesicht. Denn er stellte klar: "Er ist der beste Right Tackle, gegen den ich in meiner ganzen Karriere im Training spielen musste."

Das dürften in acht Jahren NFL schon einige gewesen sein.

"Mit Ja'Wuan James sind wir in diesem Jahr noch besser. Also muss ich mehr trainieren, besser werden und das Schwert jeden Tag mit ihm und Garrett Bolles schärfen. Es wird ein großartiges Jahr für die Offense und die Defense", so Miller weiter. 

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020