Trent Williams beendet seinen Streik. - Bildquelle: imagoTrent Williams beendet seinen Streik. © imago

München/Washington - Das Drama um Trent Williams scheint ein Ende zu nehmen. Nachdem der Offensive Tackle sich seit der Offseason im Streik befand und es bis zum Ende der Trade-Deadline immer wieder Gerüchte um einen Trade gab, hat Williams jetzt seinen Holdout beendet. Das berichtet Adam Schefter von "ESPN".

Mit dem Ende seines Streiks stellt Williams sicher, dass sein Vertrag nicht automatisch um ein Jahr verlängert wird. Das wäre nämlich der Fall, hätte der Offensive Tackle seinen Streik über den 11. Spieltag hinausgezogen. Außerdem verdient Williams in der zweiten Saisonhälfte rund 5,8 Millionen Dollar und 15.625 Dollar für jedes Spiel, bei dem er im Kader steht.

Williams stand seit der Offseason im Clinch mit der medizinischen Abteilung der Redskins und weigerte sich in dieser Saison, für Washington zu spielen, da der Pro Bowler den Ärzten der Redskins nicht vertraute. Es ist nicht bekannt, ob sich etwas an der Situation verändert hat.

Der 31-Jährige stand seit Dezember 2018 nicht mehr im Kader der Redskins. Sein Vertrag läuft noch bis einschließlich 2020.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020