Die Jets haben Kelechi Osemele entlassen. - Bildquelle: imago images / Icon SMIDie Jets haben Kelechi Osemele entlassen. © imago images / Icon SMI

München/New York - Die New York Jets haben Kelechi Osemele wegen einer nicht autorisierten Schulter-Operation entlassen.

Der Guard hatte sich am Freitag in Boston einem Eingriff zur Reparatur einer gerissenen Knorpellippe unterzogen, die Ärzte der Jets waren jedoch der Meinung, dass der 30-Jährige trotz der Verletzung spielen könnte.

Osemele holte sich eine weitere ärztliche Meinung von einem Arzt in Boston ein. Dieser riet zur Operation und führte den Eingriff schließlich auch durch. 

Die Operation und die darauffolgende Entlassung sind der Höhepunkt in einem seit Wochen andauernden Streit zwischen dem Guard und den Jets. Osemele besteht darauf, sich die Verletzung im Spiel gegen die New England Patriots am 22. September zugezogen zu haben. Die Jets-Ärzte gehen jedoch von einer älteren Verletzung aus, mit der Osemele schon seit längerer Zeit gespielt habe. Sie rieten zu einer Operation nach der Saison.

Osemele wollte nicht unter Schmerzmitteln spielen

Da Osemele sich aber weigerte, unter Schmerzmitteln zu spielen, fehlte er den Jets seit dem 22. September und wurde mit einer wöchentlichen Strafe von 579.000 Dollar belegt, entsprechend seinem Vertag, der ihm garantierte 9.85 Millionen Dollar in dieser Saison einbringen sollte.

Dieses Geld fordern Osemele und sein Agent Andrew Kessler nur von den Jets. "Sie schulden ihm den Restbetrag seines Vertrages, sowohl im Rahmen der Verletzungsgarantien als auch als Abfindung. Wir werden dranbleiben, damit die Strafen aufgehoben werden", erklärte Kessler, der zusammen mit der NFL Players Association gegen die Jets vorgehen will.

Auch wenn Osemele wohl nie wieder für die Jets spielen wird, scheint der Streit zwischen ihm und der Franchise noch lange nicht beendet.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020