Hat im Moment gar nicht gut lachen: Tyrann Mathieu. - Bildquelle: imago images / ZUMA PressHat im Moment gar nicht gut lachen: Tyrann Mathieu. © imago images / ZUMA Press

München – Tyrann Mathieu hat offenbar eine sehr ungewöhnlich wie auch schockierende Erfahrung gemacht: Der Safety der Kansas City Chiefs wurde angeblich erpresst – und das von einem Familienmitglied. Wie ESPN berichtet, gehe das aus Gerichtsakten hervor.

Geourvon Keinell Sears wird demnach beschuldigt, Mathieu damit bedroht zu haben, persönliche Informationen über den NFL-Profi zu verraten. 

Im April soll er Mathieu deshalb angewiesen haben, 1,5 Millionen Dollar auf sein Konto zu überweisen. Kurze Zeit später erhöhte er den Betrag auf fünf Millionen Dollar. Sears drohte damit, das Boulevard-Portal TMZ zu kontaktieren. 

"Sonst werde ich euch alle töten"

In den Akten wird der 21-Jährige als Familienmitglied und Mathieu nahestehend beschrieben. Angeblich soll Sears dann auch noch eine Nachricht an Mathieus Freunde geschickt und damit gedroht haben: "Ich will bis Freitag 1,5 Millionen Dollar sonst werde ich euch alle töten."

Mathieus Agenten kündigte er zudem angeblich an, den NFL-Star wegen sexuellen Fehlverhaltens anzuzeigen. EAG Sports bestätigte, dass Mathieu „private und familiäre Probleme“ habe.

 

Gegen eine Kaution in Höhe von 25.000 Dollar wurde Sears wieder freigelassen, die Verhandlung geht am 21. Juni weiter. Sears drohen bis zu 20 Jahre Haft. 

Mathieu spielte von 2013 bis 2017 für die Arizona Cardinals, wechselte 2018 zu den Houston Texans und heuerte in dieser Offseason im März bei den Chiefs an.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp      

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020