Yetur Gross-Matos drängt 2020 in die NFL und ist ein starker Defensive End f... - Bildquelle: Getty Images / imagoYetur Gross-Matos drängt 2020 in die NFL und ist ein starker Defensive End für eine 4-3-Formation © Getty Images / imago

State College/München - Er ist groß, er ist schnell, er ist gnadenlos - vor allem im Umgang mit gegnerischen Quarterbacks. Yetur Gross-Matos zählt zu den besten Defensive Ends im Draft 2020. Der 21-Jährige hat bei den Penn State Nittany Lions bleibenden Eindruck hinterlassen.

In den vergangenen beiden College-Spielzeiten hatte der 1,96 Meter große Pass Rusher 17 Sacks, 34,5 Tackles for Loss und zwei erzwungene Fumbles zu verbuchen. Viele Experten sehen in ihm einen Erstrunden-Pick.

Das Bootsunglück

Weniger bekannt ist, dass hinter diesem Ausnahmeathleten eine unfassbar tragische Familiengeschichte steckt. Zwei Jahre war er alt, als seine Familie erstmals vom Schicksal gebeutelt wurde.

Dabei hatte der 7. Mai 2000 eigentlich so schön begonnen: Die Sonne schien über Calvert County im US-Bundesstaat Maryland, als seine fünfköpfige Familie gemeinsam mit seinem Großvater Chester einen Bootsausflug unternahm.

Doch manchmal genügt eben ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit, um das Leben einer Familie zu zerstören.

Als sich alle auf dem Bootsdeck sonnten, fiel der kleine Yetur ins Wasser. Sein Opa bemerkte das und sprang hinterher, der Vater ebenso. Die beiden konnten Yetur aus dem Wasser ziehen.

Doch genau in dem Moment, als der Großvater das Kleinkind der aufgebrachten Mutter übergab, geschah ein weiteres Unglück.

Wie genau, ist noch immer nicht geklärt. Mutter Sakinah kann sich das Geschehene bis heute nicht erklären. Dafür kann sie sich umso besser daran erinnern, wie sie nach den Momenten der Erleichterung wieder aufblickte und ihren Mann sah - weit vom Boot entfernt, mit den Armen fuchtelnd und kurz darauf im Meer versinkend.

Später wurde seine Leiche geborgen. Warum der 29-jährige Michael, der ein guter Schwimmer und sehr sportlich war, ertrank, bleibt wohl für immer ein Rätsel.

Mutter Sakinah musste sich von diesem Tage an alleine um ihre drei Kinder kümmern. Um einen besseren Job zu finden, besuchte sie die Polizeiakademie. Dort lernte sie später den Polizisten Rob Matos kennen - ihre zweite große Liebe.

Als der Blitz einschlug und seinen Bruder traf

Rob war ein großer Baseballfan und führte die Kinder an den Sport heran. Niemand konnte ahnen, dass ausgerechnet Baseball das zweite große Unglück über die Familie hereinbringen würde.  

Es war der 3. Juni 2009, als auf dem Lee Hill Park Baseball Field in Virginia ein Spiel ausgetragen wurde. Dunkle Wolken und ein Gewitter zogen auf. Als es donnerte, wurde das Spiel unterbrochen. Alle Beteiligten versammelten sich auf dem Parkplatz. Yeturs großer Bruder Chelal eilte noch einmal auf das Spielfeld. "Komm wieder zurück", schrien ihm seine Eltern noch hinterher.  

Genau in dem Moment geschah das Unglück: Ein Blitz traf Chelal, der sofort zu Boden sank. Schnell wurde er in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Dort konnte allerdings nur noch der Tod festgestellt werden. "Ich war unter Schock und konnte nicht einmal weinen", erzählte die Mutter später gegenüber "ESPN".

Die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz getötet zu werden, liegt bei etwa 1:18.000.000.

Die schweren Jahre der Selbstvorwürfe

Yetur Gross-Matos ist heute noch die Trauer anzusehen, wenn er über die Geschehnisse von damals spricht. Wegen dem Tod seines Vaters hatte er sich viele Jahre selbst Vorwürfe gemacht. Schließlich, so sein damaliger Gedankengang, wäre sein Vater nicht gestorben, wenn er selbst nicht über Bord gegangen wäre.

"Wenn mein Vater nicht ins Wasser gesprungen wäre, um mich zu retten, wäre ich jetzt nicht hier", sagt er mit ruhiger Stimme. Gross-Matos gerät ins Stocken und muss immer wieder schlucken, wenn er darüber spricht. "Dass ich heute noch atme, verdanke ich ihm. Ich sehe es definitiv als ein großes Opfer und bin ihm auf ewig dankbar", so Gross-Matos im "ESPN"-Portrait.

Seine Mutter musste ihm während der High School mehrmals erklären, dass ihn mit seinen damals zwei Jahren keine Schuld traf. "Es hat mir das Herz gebrochen, dass er so gefühlt hat", sagt sie. "Aber als er das später verarbeitet hatte, erlebte ich einen energischeren und aufgeschlosseneren Yetur. Er wollte sich allem anschließen und an allen Aktivitäten teilnehmen."

So nahm er eines Tages auch erstmals am Footballtraining teil und entdeckte seine Leidenschaft für diesen Sport. Die Erinnerungen an seinen Bruder begleiten ihn in jedes Spiel. Er hat dessen Name auf seinen Arm tätowiert.

"Er war in allem viel, viel besser", sagt Yetur über seinen Bruder. "Er war sehr charismatisch und mutig. Die ganze Zeit in seiner Nähe zu sein, war wie in der Nähe eines Helden zu sein."

Die tragischen Todesfälle seines Vaters und seines Bruder waren ihm ein Antrieb, selbst das Beste aus seinem Leben zu machen.

Spätestens mit dem Eintritt in die NFL wäre ihm das gelungen.

Oliver Jensen

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News