München - Zuletzt positionierte sich die NFL ungewohnt deutlich im Kampf gegen Rassismus, unterstütze die "Black Lives Matter"-Bewegung öffentlich und kündigte eine Spende über 250 Millionen Dollar an.

Nun plant die Liga offenbar ein weiteres starkes Zeichen.

Einem "ESPN"-Bericht zufolge will die NFL am ersten Spieltag der kommenden Saison in allen Stadien vor der US-Nationalhymne "The Star-Spangled Banner" auch das als "Nationalhymne der Schwarzen" bekannte Lied "Lift Every Voice And Sing" ("Erhebt jede Stimme und singt") abspielen lassen.

Der Song, der 1899 vom amerikanischen Autor James Weldon Johnson als Gedicht verfasst wurde, gehört zu den Hymnen der Episkopalkirche in den USA. Bei der Amtseinführung von Präsident Barack Obama 2009 wurde die dritte Strophe des Lieds in der Segnung vorgetragen.

 

Prominente Stimme im Kampf gegen Rassismus

Zudem könnten dem Bericht zufolge auch die Namen der Opfer von Polizeigewalt auf den Helmen und Trikots aufgeführt werden.

Commissioner Roger Goodell hatte im Juni angekündigt, eine "prominente Stimme im Kampf für das Ende des Rassismus" werden zu wollen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News