Aaron Rodgers ist für seine Golf-Leidenschaft bekannt. - Bildquelle: GettyAaron Rodgers ist für seine Golf-Leidenschaft bekannt. © Getty

München - Seit etlichen Wochen erhitzt die Situation zwischen Aaron Rodgers und den Green Bay Packers die Gemüter der NFL-Fans.

Jede Äußerung, jede Botschaft auf einem Shirt wird als Signal in die eine oder andere Richtung gedeutet. Bleibt der Spielmacher? Oder zieht es ihn doch zu einem anderen Team?

Rodgers verlängert Mitgliedschaft im Golf-Klub

So ist es auch bei der neusten Meldung aus Wisconsin. Laut "TheBigLead.com" hat der Quarterback seine Mitgliedschaft im Green Bay Country Club, dem örtlichen Golfklub, für den Rest des Jahres verlängert.

Bedeutet dies also, dass Rodgers nach Green Bay zurückkehren wird – und zwar nicht nur um Golf zu spielen? Oder ist es lediglich ein Scherz, den sich der Spielmacher mit dem Front Office der Franchise erlaubt?

Zuletzt hatte NFL-Experte Jay Glazer vom US-Sender "Fox" berichtet, dass sich an Rodgers Haltung nichts geändert hätte. Demnach wolle der MVP der vergangenen Saison die Packers immer noch verlassen.

Zumindest finanziell dürfte ihn der Mitgliedsbeitrag für den Golfklub nicht interessieren, im vergangenen Jahr verdiente der 37-Jährige mehr als 21 Millionen US-Dollar.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.