Gilt als heißer Kandidat auf den Franchise Tag: Dak Prescott von den Dallas ... - Bildquelle: gettyGilt als heißer Kandidat auf den Franchise Tag: Dak Prescott von den Dallas Cowboys. © getty

München - Mit Safety Justin Simmons von den Denver Broncos ist gerade einmal ein Spieler bislang offiziell mit dem Franchise Tag belegt worden.

Offiziell haben die Teams bis zum 9. März um 22:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit die Möglichkeit, einen Spieler mit dem Franchise Tag zu belegen. 

Team-Besitzer warten auf offiziellen Cap Space

Wie Insider Ian Rapoport nun berichtet, könnte die NFL eine kurzfristige Verschiebung der Deadline in Betracht ziehen. Da der genaue Cap Space für 2021 noch nicht veröffentlicht wurde, wollen die Teams zunächst Planungssicherheit haben, bevor sie einen Spieler mit dem hochdotierten Franchise Tag ausstatten. 

Sollte die NFL die Zahlen nicht vorher veröffentlichen, ist eine Verschiebung unumgänglich. Derzeit wird spekuliert, dass sich die genaue Zahl am Ende zwischen 182 und 183 Millionen US-Dollar einpendeln wird.

Schon 2020 musste Deadline nach hinten verschoben werden

Bereits in der vergangenen Saison musste die Deadline von der Liga verschoben werden, da sich NFL und die Spielergewerkschaft NFLPA nicht auf einen neuen Tarifvertrag einigen konnten. Eine mögliche Verschiebung in diesem Jahr hätte sowohl Vor- als auch Nachteile für die Teams.

Neben der Planungssicherheit hätten die Teams länger Zeit, mit den Kandidaten langfristige Vertragsverlängerungen aushandeln zu können.

Auf der anderen Seite würde sich das Zeitfenster bis zur Free Agency verkleinern, denn schon ab dem 15. März ist es den Teams erlaubt, mit den vertragslosen Spielern in Kontakt zu treten, bevor zwei Tage später das offizielle Liga-Jahr startet. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.