Besondere Beziehung: Brady und Belichick. - Bildquelle: 2018 Getty ImagesBesondere Beziehung: Brady und Belichick. © 2018 Getty Images

München/Foxborough – Tom Brady kennt die ganzen Spekulationen eigentlich. Schließlich ist er 42 Jahre alt und damit schon seit einigen Jahren ein Kandidat für ein Karriereende. 

Doch der Quarterback der New England Patriots spielt munter weiter, vor allem bleibt er verletzungsfrei, was zum Beispiel auch an seinen speziellen "TB12"-Methoden liegt. 

 

Nach dem Super-Bowl-Sieg im vergangenen Februar schien endgültig klar, dass er seine glorreiche Laufbahn, die 2000 bei den Patriots begann, auch in Foxborough enden wird.

Doch damit ist Schluss, seitdem er im August seinen Vertrag bei den Patriots zwar um zwei Jahre verlängerte, ihm und der Franchise aber eine Klausel ermöglicht, dass Brady im kommenden März ein Free Agent wird.

Wechselt Brady das Team?

Kann es tatsächlich sein, dass er auf seine "alten" Tage noch einmal das Team wechselt?

Brady äußerte sich zuletzt überrascht, dass sein Vertrag immer wieder thematisiert wird. "Meine Vertragslage hat sich seit vielen Monaten nicht geändert, daher weiß ich nicht, warum sie jetzt zur Sprache gebracht wird", sagte Brady. "Ich denke, es ist nur Hype, Medien, und jeder versucht, Geld zu verdienen, und darum geht es. Meine Situation hat sich nicht geändert. Ich konzentriere mich nur auf das, worauf ich mich immer konzentriere, nämlich diese Woche, und versuche, ein großartiger Quarterback für dieses Team zu sein. Die Dinge geschehen zum richtigen Zeitpunkt, aber dies ist nicht der richtige Zeitpunkt."

Insider sind sich unsicher, betonen, dass alles möglich sei: Fortsetzung seiner Karriere bei den Patriots, ein Wechsel oder der Rücktritt, auch wenn er eigentlich bis 45 weiterspielen wollte.

"ESPN" bringt nun das magische Dreieck in die Überlegungen ein: Brady, Besitzer Robert Kraft und Head Coach Bill Belichick.

Beziehung zu Belichick "fantastisch"

"Unterschätze niemals Robert Kraft", zitiert "ESPN" eine mit der Situation vertraute Quelle. Diese Person erklärte zudem: "Die Arbeitsbeziehung zwischen Tom und Bill (Belichick) ist im Moment fantastisch."

Harmonisch war dieses Verhältnis nicht immer, angebliche Missstimmungen liegen noch gar nicht lange zurück und fußen auf dem "Deflate-Gate"-Skandal und einer fehlenden Unterstützung, die Brady monierte, seine Macht innerhalb der Franchise, die wiederum Belichick anprangerte sowie ein Streit wegen Bradys Fitness-Guru Alex Guerrero. 

Im Sommer 2018 stand das Erfolgsduo angeblich vor der Trennung. In "Belichick: The Making of the Greatest Football Coach of All Time" erklärte eine nicht näher benannte Quelle Bradys Wechselgedanken so: "Wenn du 18 Jahre mit einer mürrischen Person verheiratet bist, die dir unter die Haut geht ohne dir je ein Kompliment zu machen, dann möchtest du dich irgendwann scheiden lassen." 

Soweit kam es nicht, stattdessen gewannen beide rund ein halbes Jahr später ihren sechsten Ring.

Als Brady in diesem Monat Peyton Manning bei den Passing Yards und Passing Attempts überholte, bekam er von Belichick den Spielball überreicht.

"Das war sehr schön. Sehr, sehr nett. Es war, würde ich sagen, unerwartet, aber ich habe es sehr geschätzt", sagte Brady damals.

Wertschätzung. Auch mit 42 noch immens wichtig. Vor allem, wenn es um wichtige Entscheidungen geht.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020