Bruins-Jubel nach Sieg in St. Louis - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDEd ZurgaBruins-Jubel nach Sieg in St. Louis © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDEd Zurga

Saint Louis - Die Boston Bruins haben in der Finalserie der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL den ersten Matchball der St. Louis Blues abgewehrt und ein Entscheidungsspiel erzwungen. Durch einen deutlichen 5:1-Erfolg bei den Blues glich Boston in der "Best of seven"-Serie zum 3:3 aus. Im siebten und entscheidenden Duell um den Stanley-Cup haben die Bruins am Mittwoch Heimvorteil.

Brad Marchand brachte die Bruins nach neun Minuten in Führung. Nachdem die Gastgeber fünfmal ein Überzahlspiel nicht zum Ausgleich nutzen konnten, sorgten Brandon Carlo und Karson Kuhlman zu Beginn des Schlussdrittels für die Vorentscheidung zugunsten des sechsmaligen NHL-Champions. Zwar verkürzten die Blues noch durch Ryan O'Reilly, doch danach beseitigten David Pastrnak und Zdeno Chara alle Zweifel an Bostons Erfolg.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020