Alexander Wolfe (re.) bildet mit seinem Partner Eric Young "Sanity" und ist ... - Bildquelle: WWEAlexander Wolfe (re.) bildet mit seinem Partner Eric Young "Sanity" und ist der erste deutsche Star in der WWE. © WWE

München - Der WWE-Draft "Superstar Shake-Up" hat eineinhalb Wochen nach WrestleMania 34 für ordentlich Wirbel in der Liga gesorgt - und verlief insbesondere aus Sicht der deutschen Fans sensationell.

Erster Deutscher seit 20 Jahren

Mit Alexander Wolfe, der bürgerlich Axel Tischer heißt, ist erstmals seit 20 Jahren wieder ein deutscher Wrestler in den Hauptkader der WWE aufgestiegen. Er wird in Zukunft dienstags in der Show SmackDown Live zu sehen sein.

Der bisher letzte Deutsche, der diesen Schritt geschafft hat, war Achim Albrecht alias "Brakus", der einige Male in der damaligen WWF auftrat. Dem ehemaligen Nationaltorwart Tim Wiese blieb der Aufstieg in Hauptkader hingegen verwehrt.

 

Tag-Team-Partner steigen ebenfalls auf

Wolfe ist ein echtes Biest und ein absoluter Allrounder im Ring. Gerne zeigt er Würfe oder Suplessen, die er aus dem Ringen übernommen hat. In seiner Art zu kämpfen ist er beispielsweise vergleichbar mit Brock Lesnar.

Gemeinsam mit 111-Kilo-Mann Wolfe steigen auch seine Kollegen der Gruppierung SAnitY, Eric Young und Killian Dain, in den Hauptkader auf. Alle drei waren bisher in der Entwicklungsliga NXT aktiv. Dain hielt zwischen August und November 2017 gemeinsam mit Wolfe die Tag-Team-Gürtel von NXT.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp