Champions League

Champions League 2016/2017

Champions League live: Die Auslosung des Viertelfinals 2016/2017 im TV, Stream und Liveticker

Acht Teams kämpfen noch um den Champions-League-Titel 2016/2017. ran.de zeigt euch, wo ihr die Auslosung des Viertelfinals am Freitag, 17. März, ab 12 Uhr live verfolgen könnt. Den Liveticker gibt es hier bei uns.

17.03.2017 12:15 Uhr / ran.de

Nyon - Noch zwei Schritte fehlen bis zum großen Finale in Cardiff. Wer sich am 3. Juni im National Stadium of Wales zum neuen Champions-League-Sieger küren will, muss vorher noch zwei Konkurrenten ausschalten.

Am Freitag, 17 März, werden in Nyon ab 12 Uhr die Viertelfinal-Paarungen ausgelost. Dann befinden sich noch acht Klubs im Lostopf - und erstmals kann jeder auf jeden treffen. Auch Duelle zwischen zwei Klubs aus demselben Land sind möglich.

Die Hinspiele in der Runde der besten acht Vereine steigen am 11. und 12. April, die Entscheidung fällt dann am 18. und 19. April. Neben Titelverteidiger Real Madrid und Vorjahresfinalist Atletico Madrid sind mit dem FC Bayern München und Borussia Dortmund auch noch zwei Bundesligaklubs dabei. Der FC Barcelona, AS Monaco, Leicester City und Juventus Turin komplettieren das Feld.

Die Viertelfinalisten im Überblick:

Atletico Madrid - Leicester City

Borussia Dortmund - AS Monaco

FC Bayern München - Real Madrid

Juventus Turin - FC Barcelona

+++ Update 12:15 Uhr: Auslosung beendet +++

Die Paarungen stehen fest. Damit beenden wir diesen Ticker und machen mit der Auslosung der Europa League weiter.

+++ Update 12:13 Uhr: Juve trifft auf Barca+++

Im Viertelfinale kommt es zur Neuauflage des Endspiels von 2015. Juventus Turin bekommt es mit dem FC Barcelona zu tun. Im Endspiel von Berlin behielt vor gut zweieinhalb Jahren der FC Barcelona die Oberhand und gewann den Henkel-Pott.

+++ Update 12:13 Uhr: Real Madrid! Hammerlos für Bayern+++

Der FC Bayern München trifft im Viertelfinale auf Real Madrid. Damit treffen Xabi Alonso und auch Coach Carlo Ancelotti auf ihren Ex-Klub. Auf Real-Seite spielt mit Toni Kroos auch ein ehemaliger Münchner.

+++ Update 12:12 Uhr: BVB gegen Monaco+++

Dortmund erwischt ein tolles Los. Der BVB empfängt zunächst ManCity-Bezwinger Monaco und muss im Rückspiel im Fürstentum bestehen.

+++ Update 12:11 Uhr: Atletico Madrid trifft auf Leicester+++

Atletico Madrid trifft im Viertelfinale auf den englischen Meister Leicester.

+++ Update 12:08 Uhr: Cardiff-Botschafter Rush+++

Nun hat auch Finalort-Botschafter Ian Rush die Bühne betreten. Der 55-jährige Waliser spielte einst für den FC Liverpool und wurde mit den "Reds" fünf Mal Meister, gewann 1984 auch den Landesmeister-Pokal mit Liverpool, den Vorgänger-Wettbewerb der Champions League.

+++ Update 12:05 Uhr: Marchetti ist da!+++

Es wird so langsam spannend. UEFA-Direktor Giorgio Marchetti betritt soeben die Bühne und wird durch die Auslosung führen. Er erklärt nun das Prozedere.

+++ Update 12:00 Uhr: Gleich startet die Auslosung+++

Nun wird es für die acht Viertelfinalisten ernst, die Auslosung in Nyon beginnt in Kürze.

+++ Update 11:45 Uhr: Immer wieder Juventus+++

Während aus England nur noch Leicester um den Henkelpott spielt, ist aus Italien - wie fast jedes Jahr - nur noch eine Mannschaft im Viertelfinale dabei: Juventus Turin. Die "Alte Dame" setzte sich im Achtelfinale locker gegen den FC Porto durch und muss mal wieder die italienische Ehre in der Königsklasse retten. In der Serie A peilt der Rekordmeister als Tabellenführer auch schon wieder die erfolgreiche Titelverteidigung an. Der bislang letzte internationale Erfolg der Turiner liegt jedoch schon lange zurück. 1996 holten die Italiener zum ersten und bislang einzigen Mal den Titel in der Königsklasse. Zuletzt standen Gianluigi Buffon und Co. 2015 im Endspiel, unterlagen jedoch dem FC Barcelona. In der Vorsaison flog Juve schon im Achtelfinale gegen den FC Bayern München raus.

+++ Update 11:30 Uhr: Leicester soll englische Ehre retten+++

Während sich der FC Arsenal und Manchester City im Achtelfinale verabschiedet haben, muss nun Überraschungs-Meister Leicester die Ehre der Premier-League-Klubs retten. Die "Foxes" setzten sich in einem emotionalen Achtelfinal-Krimi gegen Europa-League-Sieger Sevilla durch. In der Premier League läuft es für Leicester zwar eher mäßig, weshalb Meistertrainer Claudio Ranieri gefeuert wurde, doch international spielen Jamie Vardy und Co. nun im Viertelfinale mit den ganz Großen mit. Neben Leicester ist mit dem französischen Tabellenführer AS Monaco noch ein weiterer Underdog im Wettbewerb mit dabei. Das Team aus dem Fürstentum warf im Achtelfinale Pep Guardiolas Manchester City aus der Königsklasse.

+++ Update 11:15 Uhr: Nur kein spanischer Gegner?!+++

Für die deutschen Teams wäre es wohl besser, im Viertelfinale (noch) nicht auf spanische Teams zu treffen. Nicht nur, dass der FC Bayern München zuletzt drei Mal im Halbfinale gegen spanische Gegner rausflog, sondern das gilt auch für den BVB. Denn ein Blick in die Statistik zeigt: Spanische Teams haben zuletzt elf Mal in Folge in K.o.-Duellen der Champions League gegen deutsche Mannschaften triumphiert. Dortmund scheiterte etwa in der Saison 2013/14 im Viertelfinale an Real Madrid. Im Achtelfinale der laufenden Spielzeit eliminierte bereits Atletico Madrid den Bundesligisten Bayer Leverkusen.

+++ Update 11:00 Uhr: Trefferreiche Achtelfinal-Spiele+++

Die acht verbliebenen Teams in der Königsklasse haben sich im Achtelfinale so richtig treffsicher gezeigt. 62 Treffer fielen in den Hin- und Rückspielen des Achtelfinals 2016/17. Damit wurde eine neue Bestmarke in der Wettbewerbs-Historie erreicht. Der bisherige Topwert stammt aus der Saison 2011/12. Damals schossen die Achtelfinalisten immerhin 56 Tore.

+++ Update 10:45 Uhr: Treffen mit "alten Bekannten" für die Bayern?+++

Der FC Bayern wartet, genauso wie Dortmund, auf den Viertelfinal-Gegner. Für die Münchner könnte es dabei zur Neuauflage einiger Duelle der Vorjahre kommen. So spielte der deutsche Rekordmeister bereits im Vorjahr im Achtelfinale gegen Juventus Turin und musste im Rückspiel in der Allianz Arena sogar in die Verlängerung, um das Viertelfinale schlussendlich doch noch zu erreichen. 

Gegen die drei spanischen Teams scheiterte der FCB in den zurückliegenden drei Jahren jeweils im Halbfinale der Champions League. Also hat die Mannschaft von Coach Carlo Ancelotti natürlich noch eine Rechnung mit Real, Atletico bzw. Barcelona offen.

Champions-League-Auslosung am 17. März 2017 live im TV, Stream und Liveticker

Live im TV: Bei Eurosport und Sky Sport News HD
Live im Stream: Auf uefa.com
Im Liveticker: Auf ran.de

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Champions League 2015 / 2016

Die nächsten TOP Spiele

Champions League 1/4 Finale Rückspiele | 11.04. - 19.04.2017

Nächsten Spieltage

  • 02.05.2017
    -
    10.05.2017
    1/2 Finale Champions League

Fussball-Quiz

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter