ran trauert um Albrecht Schmitt-Fleckenstein - Bildquelle: imagoran trauert um Albrecht Schmitt-Fleckenstein © imago

Ein Nachruf von ran-Sportchef Alexander Rösner

Albrecht "Ali" Schmitt-Fleckenstein war von Beginn der 1990iger Jahre an bei SAT.1, gehörte zur Gründungscrew von ran. Er war Chef vom Dienst, verantwortete den Live-Sport und leitete von 2003 bis Beginn 2006 die ran-Sportredaktion mit Schwerpunkt Fußball Champions League. Von SAT.1 ging er zum damaligen Pay-TV-Rechteinhaber "arena" und baute innerhalb weniger Monate eine Sportredaktion zur Berichterstattung über die Fußball-Bundesliga auf. Vor zehn Jahren gründete Schmitt-Fleckenstein seine eigene Firma "thinXpool", die inzwischen redaktionell alle Spiele der Basketball-Bundesliga BBL, Eishockey-Bundesliga DEL, der 3. Fußball-Liga sowie Inhalte des Senders FC Bayern.TV LIVE für Magenta Sport produziert.

Über Jahre hinweg war Ali Schmitt-Fleckenstein ein prägender Kopf unserer ran-Redaktion. Unter ihm als Leiter der Sendung und später als Sportchef liefen viele große Sportsendungen in SAT.1, von Tennis mit Boris Becker, Boxen mit den Klitschkos über große Fußball-Abende in der Bundesliga und der Champions League bis hin zu den ersten ran - Super Bowl Übertragungen in den Jahren 1999 bis 2003. Ali war der "Mann im Ohr" von TV-Moderatoren wie Reinhold Beckmann, Johannes B. Kerner, Oliver Welke und Monica Lierhaus und führte sie souverän und kompetent durch die Live-Shows. Schmitt-Fleckenstein hat diesen jungen TV-Stars, aber auch den Sendungsmachern der zweiten, heutigen ran-Generation gezeigt und beigebracht, was gutes Live-Fernsehen ist. Und das immer mit guter Laune. Probleme - gab es nicht!

Wir werden ihn vermissen - als Förderer, Mentor, kreativen Kopf und als Freund!

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und Tochter.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien