NFL Draft live auf ProSieben MAXX und ran.de

Malik Willis: Top-Quarterback will es im Draft mit der Hilfe Gottes schaffen

Die Quarterback-Klasse beim Draft 2022 (28. und 29. April live auf ProSieben MAXX und ran.de) ist ungewöhnlich dünn. Einer der Top-Spielmacher ist Malik Willis, der bei seinen Weg auf Gott vertraut.

13.04.2022 • 09:56 Uhr / ran / Andreas Reiners

München - Malik Willis warf einen Blick in seine App für tägliche Bibelverse. Es war der Tag vor seinem Besuch der Liberty University.

Der Tag, an dem seine Karriere eine entscheidende Wendung nahm.

Denn Willis stand nach der Saison 2018 am Scheideweg, nach zwei Jahren auf der Auburn als Backup von Jarrett Stidham. Er kam dort nicht weiter, wollte nur noch weg, eine neue Herausforderung finden, eine Chance bekommen. Er wollte zeigen, was er kann.

Ein Wink Gottes

"Der Herr aber ist der Geist, und wo der Geist des Herrn wirkt, da ist Freiheit."

So lautete der Vers, den die App zeigte. Freiheit - Liberty. Als er den Vers dann auch noch am Tag des Besuchs der Liberty University an einer Wand las, war für ihn klar, dass es ein Wink Gottes sein muss.

"Ich glaube nicht, dass es irgendetwas im Leben gibt, für das ich gebetet habe, das ich nicht bekommen habe, in irgendeiner Form", sagte Willis zu "ESPN". "Er wird dir geben, was du brauchst, und er wird es dir zu seiner Zeit geben", so Willis, man müsse nur treu bleiben.

Er wusste daher damals sofort: "Das ist der Ort, an dem ich sein muss." Am 9. Juli 2019 bekannte er sich offiziell zur Liberty, setzte dem Reglement entsprechend ein Jahr aus und nutzte dann seine Chance.

Denn die Kombination passte: Die Flames spielen seit 2018 als Independent in der NCAA Division I Football Bowl Subdivision (FBS) und starteten mit Willis als Quarterback so richtig durch. Eine 10-1-Saison 2020 sorgte dafür, dass das Team erstmals in der AP-Top-25 auf Platz 17 gelistet wurde. 2021 führte Willis die Flames zu einer 8-5-Bilanz.

Er warf in den beiden Jahren für 5.1207 Yards, 47 Touchdowns und 18 Interceptions. Dazu lief er für 1.835 weitere Yards und 27 Touchdowns. Und spielte sich so in den Fokus, denn das ist in diesem Jahr ein wenig einfacher als früher.

Dünne Quarterback-Klasse

Denn Willis gehört zu einer qualitativ ungewohnt dünnen Quarterback-Klasse des Draft 2022 (28. und 29. April live auf ProSieben MAXX und ran.de). Mit Kenny Pickett und Matt Corral teilt er sich die Experten-Einschätzung, in der ersten Runde ausgewählt zu werden. Ob es für die Top 10 reichen wird, ist aber unklar. In diesem Draft scheint alles möglich, erst recht auf der Spielmacher-Position.

Klar ist: Die NFL-Teams bekommen ein vielversprechendes "Projekt", wenn man die tägliche Arbeit, die auf den Quarterback-Coach zukommen wird, so nennen mag. Willis bringt jede Menge Athletik mit, er ist schnell, hat einen starken Arm und kann mit dem Ball auch laufen. Ein Rohdiamant mit starken Anlagen, der noch geschliffen werden muss.

Womit er ebenfalls punktet, ist der Charakter. Die Persönlichkeit ist für viele Talente ein Stolperstein. Dass Willis seine Gläubigkeit auch tatsächlich lebt - einen Beweis dafür gibt es auf Video.

Denn auf dem Weg zum Combine gab er einer schwangeren Obdachlosen ein paar Utensilien aus seinem Koffer. 

"Ich hatte das Gefühl, dass ich es machen musste. Ich bin gerade in einer Position, in der ich mir über nicht allzu viel Sorgen machen muss, abgesehen davon, noch besser zu werden. Wenn ich ihr also irgendwie helfen konnte, dann musste ich das machen", sagte er dem "NFL Network".

Demut ist für den Start in der NFL ein guter Ansatz. Denn die Verantwortung für einen Quarterback ist nicht ohne, Willis will und muss nicht nur auf dem Platz oder in der Kabine ein Anführer sein, sondern auch abseits davon.

 

"Er hat Liberty die Möglichkeit gegeben, Spiele mit nicht so viel Talent zu gewinnen, wie einige der anderen Quarterbacks um sich herum haben. Ich fand ihn immer am interessantesten, wegen seiner athletischen Fähigkeiten und seiner Armstärke", sagte der frühere General Manager Rick Spielman: "Es gibt technische Dinge, an denen er noch arbeiten muss, aber er hat Liberty weiterentwickelt." 

Fragen wegen Technik und Passpräzision

Was bei Willis Fragezeichen aufwirft, sind neben den technischen Problemen seine Passpräzision, seine Fußarbeit, sein Verhalten in der Pocket sowie das Lesen des Gegners und des Feldes. Er weiß aber: "Wenn man der Beste sein will, muss man trainierbar sein."

Interessenten gibt es einige, denn die Treffen mit Teams waren in den vergangenen Wochen zahlreich. Man wisse nicht, ob man gedraftet werde, man wisse nicht, auf welcher Position man gedraftet werde, so Willis, "also versuche ich einfach, ruhig zu bleiben und mich darauf zu konzentrieren, jeden Tag besser zu werden", sagte er.

Und beten wird er natürlich, auf Gott vertrauen. Und einen Blick in seine Bibelverse-App werfen. Sie hat ihm schließlich schon einmal den Weg gezeigt.

Andreas Reiners

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.