In München kämpfen vier Teams um den BBL-Pokal - Bildquelle: FIROMB MediaHeiko Becker FIROMB MediaHeiko BeckerSIDIn München kämpfen vier Teams um den BBL-Pokal © FIROMB MediaHeiko Becker FIROMB MediaHeiko BeckerSID

München (SID) - Das Finalturnier um den deutschen Basketball-Pokal soll nach der Absage am vergangenen Wochenende nun am 15. und 16. Mai ausgetragen werden. Darauf verständigten sich die Basketball Bundesliga (BBL) und die vier teilnehmenden Vereine Bayern München als Gastgeber, ratiopharm Ulm, BG Göttingen und Alba Berlin (alle Spiele live und frei empfangbar bei MagentaSport). Schauplatz bleibt der Audi Dome in München.

Der erste Versuch war gescheitert, nachdem bei der BG Göttingen zwei Coronatests positiv ausgefallen waren. Die gesamte Mannschaft war daraufhin sofort in Quarantäne geschickt worden. Dem Antrag des Klubs auf die Verlegung seines Halbfinales gegen Alba Berlin hatte die BBL daraufhin ordnungsgemäß stattgegeben.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien