Francesco Friedrich ist jetzt Rekordweltmeister - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDFrancesco Friedrich ist jetzt Rekordweltmeister © PIXATHLONPIXATHLONSID

Altenberg (SID) - Francesco Friedrich (Oberbärenburg) hat zum Abschluss seiner Heim-WM in Altenberg auch das Rennen im Viererbob gewonnen und darf sich nun Rekordweltmeister nennen. Der Olympiasieger führte bei einem der engsten WM-Rennen der vergangenen Jahre einen deutschen Dreifachsieg an, fünf Hundertstelsekunden trennten ihn nach vier Läufen von Johannes Lochner (Stuttgart), Nico Walther (Oberbärenburg) lag mit 0,23 Sekunden Rückstand auf dem Bronzerang.

Enger ging es nur 2017 zu, als Friedrich und Lochner am Königssee zeitgleich Weltmeister wurden. Damals sorgte Walther als Dritter für den ersten Dreifachsieg in der mehr als 90-jährigen WM-Geschichte, in Altenberg wiederholte das Trio nun dieses Kunststück.

Friedrich, der nun bei vier Großereignissen in Serie jeweils Gold im Zweier und Vierer gewann, steht jetzt bei neun WM-Titeln. Damit stellte er die Rekordmarke des Italieners Eugenio Monti ein, der seine Erfolge vor rund 60 Jahren gefeiert hatte.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien