Maciej Sulecki setzte sich in Newark gegen Jack Culcay durch - Bildquelle: Getty ImagesMaciej Sulecki setzte sich in Newark gegen Jack Culcay durch © Getty Images

München/Newark – Jack Culcay muss die Heimreise nach Darmstadt mit einer bitteren Niederlage im Gepäck antreten. Als Außenseiter in die Begegnung gegen den ungeschlagenen Polen Maciej Sulecki gegangen, kaufte der frühere Weltmeister dem Polen den Schneid ab und zeigte eine starke Leistung.

Die Punktrichter belohnten die Bemühungen des 32-Jährigen jedoch nicht, sondern werteten den Kampf geschlossen für Sulecki (Die Ali Trophy re-live auf ranFighting.de)

Culcay bestimmt die ersten Runden

Culcay kam gut in den Kampf, bewegte sich gut aus Suleckis Distanz heraus und preschte immer wieder blitzschnell mit Treffern vor. Der Darmstädter wirkte spritziger und holte sich fast mühelos die ersten beiden Runden.

Dann fand jedoch auch Sulecki seinen Rhythmus und begann, erste Akzente zu setzen. Doch Culcay war weiterhin der beweglichere und schnellere Boxer, überbrückte die Distanz gut und nahm Sulecki so den Reichweitenvorteil.

Gerade als Sulecki das Heft in die Hand nehmen wollte, wurde er ein weiteres Mal von Culcay überrascht, der die siebte Runde stürmisch begann und Sulecki fast zu Boden schlug. Nur knapp überstand der Pole die Attacken, stützte sich fast mit den Fäusten auf dem Boden ab und entging nur knapp einem Anzählen.

Sulecki feiert umstrittenen Punktsieg

"Strizcu" kam mit eigenen Treffern zurück und lieferte sich anschließend einen offenen Schlagabtausch bis zur letzten Sekunde mit Culcay, den die Punktrichter entscheiden mussten.

Siegessicher hob Culcay bei der Entscheidung den Arm, nur um dann vom Urteil enttäuscht zu werden. Mit 98:92, 97:93 und 96:94 werteten die Punktrichter den Kampf zu Gunsten des Polen, der sich anschließend gestenreich über seinen Sieg freute und Culcays Sauerland-Team zwei Mal den Vogel zeigte.

Sulecki blickt Richtung Weltmeisterschaft

Damit kassierte Culcay nach seinem Verlust des WM-Titels gegen Demetrius Andrade bereits die zweite Niederlage in Folge, die erhoffte WM-Chance ist für ihn vorerst außer Reichweite.

Für Sulecki geht der Blick indes weiter nach oben. Der Pole gab bereits zu Protokoll, so schnell wie möglich um eine Weltmeisterschaft boxen zu wollen. Der Sieg über Culcay bringt ihn jetzt direkt in einen Ausscheidungskampf der WBC.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien