Vincent Feigenbutz könnte in der Nacht von Samstag auf Sonntag Weltmeister w... - Bildquelle: imago images/Carmele/tmc-fotografie.deVincent Feigenbutz könnte in der Nacht von Samstag auf Sonntag Weltmeister werden © imago images/Carmele/tmc-fotografie.de

Berlin - Profiboxer Vincent Feigenbutz (24) will sich in der Nacht zu Sonntag in den USA zum Weltmeister krönen. Der Supermittelgewichtler aus Karlsruhe fordert IBF-Champion Caleb Plant in dessen Heimatstadt Nashville/Tennessee heraus.

 

"Es war immer mein Traum, eines Tages in den USA zu boxen. Ich habe mein ganzes Leben auf diese Möglichkeit gewartet", sagte Feigenbutz, der als klarer Außenseiter gilt. Feigenbutz war 2015/2016 schon Interims-Champion der WBA und kam in 33 Profikämpfen auf 31 Siege (27 Knockouts). Gegner Plant hat alle seine 19 Profikämpfe für sich entschieden.

Deutschland hat seit 2018 keinen regulären Box-Weltmeister mehr

Ein Sieg von "Iron Junior" Feigenbutz würde auch dem deutschen Profiboxen aus der Krise helfen. Seit der Niederlage von Tyron Zeuge (Berlin) 2018 gegen den Briten Rocky Fielding hat Deutschland keinen regulären Weltmeister mehr. Zudem wäre Feigenbutz der erste deutsche Boxprofi seit Max Schmeling 1930, der sich in den USA zum Weltmeister krönt.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien