Anatoli Muratov (li.) ist der neue Inter-Continental-Champion der WBA - Bildquelle: SESAnatoli Muratov (li.) ist der neue Inter-Continental-Champion der WBA © SES

München/Friedrichshafen – Mit dem heimischen Publikum im Rücken stieg Anatoli Muratov bei der Box-Gala in Friedrichshafen zum größten Kampf seiner Karriere in den Ring. Im Hauptkampf der Veranstaltung sicherte sich der Mittelgewichtler den vakanten Inter-Continental-Titel der WBA, den vor ihm schon Box-Größen wie Markus Beyer und Dariusz Michalczewski hielten (re-live auf ranFIGHTING.de).

Muratov und Ilias Essaoudi lieferten sich zwei spannende Runden, in denen beide Akzente setzen konnten. In der dritten Runde drehte Muratov auf und schlug Essaoudi im Nahkampf mit einem linken Haken nieder. Essaoudi kam zwar wieder hoch, stand aber auf so wackligen Beinen, dass der Ringrichter den Kampf beendete und Muratov zum Sieger erklärte.

Konni Konrad scheitert an Nadjib Mohammedi

Im April feierte der einstige Junioren-Weltmeister Konni Konrad nach dreieinhalb Jahren Pause sein Comeback und gewann direkt die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht. In Friedrichshafen wollte der Kölner seine Trophäensammlung um den vakanten EM-Titel der IBF im Halbschwergewicht erweitern, unterlag jedoch dem erfahreneren Franzosen Nadjib Mohammedi.

Konrad fand besser in den Kampf als Mohammedi, wurde dann aber nachlässig und musste in der vierten Runde erstmals zu Boden. Er stand wieder auf, aber Mohammedi setzte sofort nach und erzielte mit einem Aufwärtshaken einen weiteren Niederschlag. Konrad kam erneut auf die Beine zurück, doch Mohammedi stellte ihn anschließend an den Ringseilen und deckte ihn mit einer Schlagsalve ein, die die Ringrichterin dazu brachte, den Kampf zu beenden.

Ali Celik bleibt Internationaler Deutscher Meister

Im dritten Titelkampf der Box-Gala verteidigte der unbesiegte Kemptener Ali Celik den Internationalen Deutschen Meistertitel im Superweltergewicht. Gegen den Oldenburger Islam Ashabov, der kurzfristig für John Rene eingesprungen war, hatte "Allgäu-Ali" keine Schwierigkeiten, seine weiße Weste zu behalten.

Er ließ Ashabov kommen und punktete mit Kontern, beschränkte sich aber meist auf Einzelaktionen. In der siebten Runde erzielte Celik mit einem Haken einen Niederschlag, woraufhin Ashabov angezählt wurde. Ashabov konnte weitermachen, gab aber in der Pause nach der siebten Runde auf.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.