Eishockey-WM: Deutschland bezwingt Frankreich mit 4:1 - Bildquelle: AFPSIDJOE KLAMAREishockey-WM: Deutschland bezwingt Frankreich mit 4:1 © AFPSIDJOE KLAMAR

Kosice - Dritter Sieg im dritten Spiel: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM in der Slowakei das Viertelfinale fest im Visier. Das Team um den NHL-Star Leon Draisaitl bezwang Frankreich mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) und übernahm in der Vorrundengruppe A die Tabellenführung.

Ein weiterer Erfolg am Mittwoch (20.15 Uhr/Sport1) gegen den Gastgeber Slowakei würde aller Voraussicht nach reichen, die K.o.-Runde zu erreichen. Außerdem hat die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele 2022 so gut wie sicher. 

Die Mannheimer Moritz Seider (18.) und Matthias Plachta (34.) sowie Draisaitl (38.) und Korbinian Holzer (60.) ins leere Tor erzielten vor 4000 Zuschauern in der Steel Arena in Kosice die Tore für das Team von Bundestrainer Toni Söderholm, bei der erstmals der am Sonntag eingeflogene NHL-Torwart Philipp Grubauer zwischen den Pfosten stand. Der 27-Jährige wurde allerdings nach einer halben Stunde wegen muskulärer Probleme ausgewechselt. Für die Franzosen, die weiter auf den ersten Sieg warten, traf Damien Fleury (25.). 

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps