München - Das Release-Datum für PES 2020 steht fest! Die neueste Ausgabe der Fußball-Simulation kommt am 10. September 2019 für PC, PlayStation 4, und Xbox One raus. Die Demo ist ab dem 30. Juli erhältlich.

ran.de hat alle Infos zusammengetragen.

+++ Update 30. Juli: Mit Messi und Gnabry - Cover veröffentlicht +++

Konami hat auf Instagram das Cover von Pro Evolution Soccer 2020 veröffentlicht. Darauf zu sehen sind Lionel Messi, Miralem Pjanic, Scott McTominay und Serge Gnabry.

+++ Update 29. Juli: Mit diesen 14 Teams kannst du in der Demo-Version von PES 2020 zocken +++

Am 30. Juli bringt Konami die Demo-Version von PES 2020 auf den Markt.

Mittlerweile ist auch bekannt, mit welchen 13 Teams in der Demo-Version gezockt werden kann: FC Barcelona (Spanien), FC Arsenal (England), Palmeiras Sao Paulo, Flamengo Rio de Janeiro, FC Sao Paulo, Corinthians Sao Paulo, Vasco da Gama (alle Brasilien), Boca Juniors Buenos Aires, River Plate Buenos Aires (beide Argentinien), Colo Colo (Chile), Manchester United (England), FC Bayern München (Deutschland) und Juventus Turin (Italien).

+++ Update 28. Juli: Konami sichert sich drei exklusive Ligen für PES 2020 +++

Der Lizenz-Wettlauf zwischen FIFA 20 und PES 2020 geht munter weiter. Nachdem sich Konami bereits die exklusive Lizenz für Juventus Turin gesichert hat, wurde jetzt verkündet, dass die brasilianische Serie A und B exklusiv in PES 2020 spielbar sein werden. Gleiches gilt für die russische Premier Liga.

Damit sichert sich Konami die Rechte für 40 brasilianische Vereine. Einige Klubs, darunter Flamengo, Corinthians sowie der FC Sao Paulo wurden als offizielle Partnerteams vorgestellt. Zudem wird der langjährige Arsenal-Star Andrey Arshavin als ein Legenden-Spieler im Game implementiert.

+++ Update 16. Juli: Juventus Turin nur in PES 2020 spielbar +++

Cristiano Ronaldo spielt nicht mehr bei Juventus Turin - zumindest bei FIFA 20. Wie Spielehersteller EA Sports am Dienstag mitteilte, endete die Partnerschaft mit dem italienischen Rekordmeister am 30. Juni, sodass Juve nicht mehr in der neuen Version der Fußball-Simulation vertreten sein wird. Stattdessen wird das Team unter dem Namen Piemonte Calcio laufen.

Grund ist eine exklusive Partnerschaft von Juventus mit dem japanischen EA-Rivalen Konami, der das Spiel Pro Evolution Soccer produziert. Die Rechte am Vereinsnamen, Wappen, Trikots und dem Stadion liegen nur bei den Japanern. Wie EA Sports mitteilte, bleiben die Spieler vom neuen Deal unberührt.

Auch bei FIFA werden Fans weiterhin mit Ronaldo oder Paulo Dybala spielen können. In Deutschland hat Bayern München jüngst eine Partnerschaft mit Konami verkündet, im Gegensatz zu Juve bleiben die Münchner jedoch trotzdem vollständig in FIFA vertreten.

+++ Update 11. Juli: FC Bayern in PES 2020 spielbar - Rekordmeister bestätigt Kooperation +++

Bayern München nähert sich trotz der Bedenken seines Präsidenten Uli Hoeneß dem Thema eSport immer mehr an. Der deutsche Rekordmeister wird künftig in der Fußball-Simulation Pro Evolution Soccer (PES) des japanischen Unternehmens Konami zu spielen sein.

"Wir waren im Umgang mit dem Thema sehr konservativ. Was Fußballspiele betrifft, werden wir uns künftig mit dem Thema befassen. Aber ich betone Fußballspiele, nicht Baller- oder Kriegsspiele", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag bei der Vorstellung des neuen Platin-Partners Konami in der Allianz Arena.

Der FC Bayern sei "glücklich, dass wir die Fans, die dem Gaming zugetan sind, besser erreichen können", führte Rummenigge weiter aus: "Mit welchem Realismus und welchem Detail das präsentiert wird, hat uns begeistert." Konami hat künftig umfassenden Zugang zu den Stars und einigen Legenden (Oliver Kahn, Lothar Matthäus) des Rekordmeisters.

Nationalspieler Serge Gnabry wird als PES-Botschafter fungieren und unter anderem auf dem Cover von eFootball PES 2020 zu sehen sein. In der Version PES 2020 werden 14 Vereine dabei sein, neben den Bayern unter anderem auch die europäischen Topklubs Manchester United und FC Barcelona.

+++ Update 12. Juni: Barca-Stadion Camp Nou exklusiv bei PES 2020 enthalten - Messi und Ronaldinho auf dem Cover +++

Konami hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles die Verlängerung seiner globalen Partnerschaft mit dem FC Barcelona bekannt gegeben.

"Der FC Barcelona war während der vergangenen drei Jahre ein loyaler und zuverlässiger Partner für unser Unternehmen und wir freuen uns sehr, sie auch zum Launch unseres bisher ehrgeizigsten Titels der PES-Serie an unserer Seite zu wissen - eFootball PES 2020", erklärte Jonas Lygaard, Senior Director Brand & Business Development bei Konami Digital Entertainment: "Der FC Barcelona teilt unsere Ambitionen für eFootball. Gemeinsam werden wir den Sport zu neuen Höhen führen."

Durch die Kooperation sollen die Spieler einen "umfassenden Zugang zu den Stars des Klubs und eine hervorragende Sichtbarkeit innerhalb der realen Spieltagserfahrung" erhalten. Um die Spieler möglichst akkurat abbilden zu können, besuchte der Hersteller den Verein Anfang des Jahres und führte Ganzkörper-3D-Scans bei den Spielern durch.

Durch die Verlängerung der Zusammenarbeit wird auch Barcas Stadion Camp Nou im Videospiel Pro Evolution Soccer 2020 exklusiv spielbar sein. Darüber hinaus werden die beiden Barca-Ikonen Lionel Messi und Ronaldinho das Cover der Standard und Legend Edition des Spiels zieren.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Mehr Galerien