- Bildquelle: DFL © DFL

München - 24 der besten deutschen FIFA-Spieler kämpfen dieses Wochenende um den Deutschen Meistertitel in der Virtual Bundesliga. Am ersten Tag stand die Gruppenphase und Zwischenrunde an. Acht Teilnehmer mussten schon Abschied nehmen. Tag zwei wird am Sonntag ab 13:15 Uhr im Livestream übertragen. Ab 17:30 steigt ProSieben MAXX im Free TV in die Übertragung ein. 

"MoAuba" überzeugt

Auf der PlayStation traf es Antonio Radelja, Yannick "Jeffryy95" Reiners, Marcel "DonChap28" Deutscher und Marco "It4Chi" Becker. Erstere landeten in ihrer jeweiligen Gruppe auf Platz 6 und schieden dadurch direkt aus, während Deutscher und Becker erst in der Zwischenrunde den Kürzeren zogen. "DonChap28" hatte mit 5:9 gegen Philipp "Eisvogel" Schermer verloren. "It4Chi" musste sich Erhan "Dr. Erhano" Kayman 1:6 geschlagen geben.

Besser lief es für Mohammed "MoAuba" Harkous. Der Profi vom SV Werder Bremen bestätigte seine Favoritenrolle und schloss seine Gruppe als Erster sowie mit vier Punkten Vorsprung auf Platz 2 ab. Einzig Fürths Francesco "Czudemi" Morgana konnte ihm drei Zähler abnehmen. Er zog, wie auch Riad "itsRiaad" Fazlija, direkt in die K.o.-Runde ein.

In der zweiten Gruppe auf der PlayStation ging es knapper zur Sache. Platz eins bis drei trennte am Ende nur ein Punkt. Das konnte den Spielern jedoch egal sein: Leon "cl23_leon" Krasniqi, Matthias "STYLO" Hietsch und Alexander "Xander" Steinmetz stehen alle in der nächsten Runde.

Schalker fährt früh nach Hause

Auf der Xbox gab es dann die großen Überraschungen. Für Tim "Tim Latka" Schwartmann war nämlich schon in der Gruppephase Schluss. Der Schalke-Profi nahm nur einen Punikt aus fünf Spielen mit. Das war zu wenig. Er unterlag zwar drei Mal nur mit einem Tor Unterschied, davon kann sich der Knappe aber nichts kaufen. Er teilte sich ein Schicksal mit Danny Troughton. Der Oldie des Turniers landete in der parallel ausgespielten Gruppe punktlos auf Platz 6.

Ebenfalls erstaunlich war die Leistung des Augsburg-Spielers Yannic 'Yannic0109" Bederke. Er holte 13 Punkte in der vermeintlichen Todesgruppe, was ihn auf Platz 1 und in die K.o.-Rund beförderte. In ebenjener Gruppe traten auch die beiden Turnierfavoriten Michael "MegaBit" Bittner und Niklas "NRaseck7" Raseck an. Das Duo wurde von Michael "Phenomeno" Gherman und Christoph "Chrissi" Strietzel jedoch auf die Plätze 4 und 5 verdrängt - mussten also in der Zwischenrunde nochmal ran. Dort zitterten sie aber nur kurz. "NRaseck7" warf Marcel "Marlut" Lutz raus, während "MegaBit" das Entscheidungsspiel gegen Maik "Sn0wGoogles" Kubitzki gewann.

Ebenfalls weiter auf der Xbox sind Christian "xImpact10" Judt von der SpVgg Greuther Fürth sowie Leon "blackarrow889" Aussieker und Richard "DerGaucho" Holmes. Auch sie spielen am Sonntag um den Titel Deutscher Meister im eFootball.

Wer sich den Titel schnappt, könnt Ihr am 12. Mai live mit miterleben. Im ran.de-Livestream läuft die Virtual Bundesliga ab 13 Uhr. Um 17:30 Uhr gibt es den Schlussspurt dann auch bei ProSieben MAXX im Free-TV zu sehen. 

Mehr Galerien