Voller Einsatz: Bremens Romano Schmid (l.) wird von HSV-Profi Tim Leibold be... - Bildquelle: imagoVoller Einsatz: Bremens Romano Schmid (l.) wird von HSV-Profi Tim Leibold bearbeitet © imago

Bremen - Der Hamburger SV hat ein turbulentes Zweitliga-Nordderby im Weserstadion mit 2:0 (2:0) gegen Werder Bremen gewonnen und ist damit in der Tabelle am Bundesliga-Absteiger vorbeigezogen.

Die Gäste haben mit zwölf Punkten aus sieben Spielen einen Zähler mehr als der SV Werder, der bereits seine zweite Heimniederlage kassierte.

Der Vergleich der beiden Traditionsvereine fand zum 155. Mal statt, allerdings erstmals in der zweiten Liga. Zuletzt war man 2018 an gleicher Stelle aufeinander getroffen, wenige Monate später musste der HSV absteigen. Drei Jahre später folgten ihm die Grün-Weißen in die Zweitklassigkeit.

Glatzel und Heyer treffen per Kopf

Mit Toren zum richtigen Zeitpunkt legte die Mannschaft von Trainer Tim Walter schon in der ersten Halbzeit den Grundstein zum verdienten Sieg. Robert Glatzel war in der zweiten Minute per Kopfball erfolgreich, ebenfalls per Kopf traf Moritz Heyer (45.+1).

Zu diesem Zeitpunkt waren die Gastgeber bereits personell dezimiert. Kapitän Christian Groß sah in der 32. Minute nach einer rüden Attacke gegen HSV-Torhüter Daniel Heuer Fernandes zu Recht die Gelb-Rote Karte. Einem Freistoßtor von Marvin Ducksch (42.) verweigerte Schiedsrichter Sascha Stegemann die Anerkennung, Mitchell Weiser hatte nicht genug Abstand zur HSV-Abwehr gehalten.

Schonlaus Platzverweis bringt wieder Gleichzahl

Nach dem Seitenwechsel schöpften die 21.000 Zuschauer wieder Hoffnung: Denn auch bei den Hamburgern musste der Kapitän von Bord, Sebastian Schonlau sah ebenfalls Gelb-Rot (52.). Doch das Team von Coach Markus Anfang konnte daraus kein Kapital schlagen, zu stabil war die Defensive des HSV.

Bei einem Konter hätte in der 61. Minute bereits die endgültige Entscheidung fallen können, aber Bakery Jatta scheiterte am Bremer Torhüter Michael Zetterer. Für Werder vergab der gerade eingewechselte Niclas Füllkrug die beste Einschussmöglichkeit (74.).

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Wie ist die Tabelle der 2. Liga?

18. Vereine kämpfen in der 2. Liga um Aufstieg und Abstieg. Hier geht es zum aktuell Stand in der Tabelle.


Wer überträgt die 2. Liga?

Die Rechte für die 2. Bundesliga wurden neu vergeben. SAT.1 zeigt den Auftakt in die Saison 2021/22 am 23. Juli live - zudem laufen die Relegationsspiele im Free-TV in SAT.1. Sky überträgt zudem alle Spiele am Freitag um 18:30 Uhr, am Samstag um 13:30 Uhr und 20:30, sowie die Sonntagsspiele um 13:30 Uhr. Die Spiele am Samstagabend werden zudem im Free-TV live bei Sport1 ausgestrahlt.


Wie sind die Anstoßzeiten in der 2. Liga in der Saison 21/22?

Die Anstoßzeiten für die Saison 2021/22 haben sich verändert. Weiterhin werden die Freitagsspiele um 18:30 Uhr angepfiffen. Am Samstag starten die frühen Spiele dagegen erst um 13:30 Uhr und nicht mehr um 13 Uhr. Zudem wird es kein Montagsspiel mehr geben, dafür wird die Top-Partie um 20:30 Uhr am Samstag starten. Sonntags bleiben die Spiele auf 13:30 Uhr.


Wie ist der Spielplan der 2. Liga?

Das Eröffnungsspiel der 2. Liga ist am 23. Juli. Beendet wird die Saison am 15. Mai 2020. Hier geht es zum kompletten Spielplan der 2. Bundesliga.


Zweite Liga Saison 2021/2022

Zweite Liga - 2.Bundesliga

Der 10. Spieltag der 2. Fußball Bundesliga steht am Wochenende 15.10. - 17.10 2021 in der Hinrunde an.

Spieltag 10 bis 12

TOP Spiele am 10. Spieltag 

Aktuelle Blitz Tabelle - 2. Liga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1071223:101322
2Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV1054121:111019
3FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041061317:11619
4SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1053221:111018
51. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1046012:7518
6SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981051424:131116
7Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1044216:12416
8Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1036116:12415
91. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1043312:13-115
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW1042414:15-114
11Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1041513:12113
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951033414:16-212
13Hansa RostockHansa RostockRostockROS1032511:15-411
14Hannover 96Hannover 96HannoverH96103257:13-611
15Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1023510:20-109
16SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS102269:21-128
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI101277:24-175
18Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE100467:18-114
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg